Shop Forum More Submit  Join Login
About Literature / Hobbyist Core Member TutziputzMale/Germany Groups :iconagurien: Agurien
 
Recent Activity
Deviant for 7 Years
4 Month Core Membership
Statistics 123 Deviations 8,843 Comments 20,951 Pageviews

Favourites

Journal
Game of Thrones Season 8 Rant
I know that my DeviantArt page doesn't get much views or attention, especially with my near lack of activity, so me posting this seems pointless and out of nowhere but I really wanted to get this off me so here's a rant on Game of Thrones, the TV series. This journal post will be very long so TL;DR below.
For starters, opinion on the overall show/books:
I was never a Game of Thrones fan. I read the first A Song of Ice and Fire book long before the show was ever a thing and, in my opinion, I always thought it wasn't as great as people say it is. It is good but not that good. For positives, character development was spot on, George R.R. Martin's description of food was top-notch and made me feel like I was there and his writing is very good. Dialogues are interesting and I love that he actually researched medieval stuffs like the proper names for weapons (longsword vs arming sword) and the likes.
However, pacing was ridiculously slow, eve
:iconLoneWolfHBS:LoneWolfHBS
:iconlonewolfhbs:LoneWolfHBS 3 6
Oops by Culpeo-Fox Oops :iconculpeo-fox:Culpeo-Fox 6,081 587 Silence by AvaMairinKant Silence :iconavamairinkant:AvaMairinKant 16 2
Literature
Die Frage, wie du leben willst
Der Sekundenzeiger erreichte die Zwölf. Mit einem leisen Klicken sprang der Minutenzeiger weiter. 14:53. Sie hatte eine volle Stunde gewartet. Ihre Mutter lag auf dem Bett, in Decken verhüllt, und hatte sich die ganze Stunde nicht gerührt. Nicht einmal ein Stöhnen.
Sie stand zitternd auf, ging in den Flur und nahm das Telefon von der Wand. 112.
„Sie haben den Notruf gewählt. Was kann ich für Sie tun?“
„Ich glaube, meine Mutter ist tot.“
„Oh, Schätzchen… sagst du mir deinen Namen und wo du wohnst?“
„Linda Schierer. Postelweg 7.“
„In Ordnung, Linda. Ich schicke dir jemanden. Sagst du mir, was mit deiner Mutter ist?“
„Sie ist ganz krank, und seit einer Stunde hat sie sich nicht mehr bewegt.“
„Linda. Ich möchte, dass du wartest, bis der Rettungsdienst kommt. Denkst du, du kannst ihnen die Tür öffnen, wenn sie da sind?“
„Ja.“
„Wo bist
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 15 19
Literature
Mondlichtreigen
Lege ab, all deine Schüchternheit,
lass deine Ängste weit hinter dir...
Komm, tanz mit mir im wilden Reigen
und drehe dich im Licht des Mondes-


Und schaue nie mehr zurück.
Lass dich von den Stürmen treiben,
die tief, so tief in deiner Seele toben.
Im Fackelschein die Augen glühen,
wecken im Herzen tiefstes Sehnen.
Lege ab, all deine Schüchternheit,
lass deine Ängste weit hinter dir...
Komm, tanz mit mir im wilden Reigen
und drehe dich im Licht des Mondes-


Und schaue nie mehr zurück.


Mit Mondlicht bekleidete Schönheit,
wiegst dich nun im Takt der Nacht-
lässt dich von deinen Herzen verleiten
und in meine wartenden Arme treiben.
Lege ab, all deine Schüchternheit,
lass deine Ängste weit hinter dir...
Komm, tanz mit mir im wilden Reigen
und drehe dich im Licht des Mondes-


Und schaue nie mehr zur&
:iconSharkwoman87:Sharkwoman87
:iconsharkwoman87:Sharkwoman87 7 12
Cat Family 2 by LewiARTs Cat Family 2 :iconlewiarts:LewiARTs 263 125
Mature content
Nicks Abenteuer - 1/2 :iconjumpignon:Jumpignon 4 9
Uplifting by Thinking-Silence Uplifting :iconthinking-silence:Thinking-Silence 110 12
Literature
Alltagsflucht
Dort, wo das Schilf ganz ruhig steht, dichte Seerosenwälder die Grenze zwischen Land und Fluss verschwimmen lassen und alte Trauerweiden sanft die Wasseroberfläche streicheln, ist die Stimmung ganz besonders. Dort kann sie vergessen, dass es auf der Welt noch andere Menschen gibt. Dort kann sie die Geschichten glauben, die ihre Eltern ihr als Kind erzählten, damit sie nicht zu weit von zu Hause wegpaddelte. Die Erzählungen, dass der Name des großen Stromes, der hier so verspielte Ausläufer bildet, von seinen ureigensten Bewohnern stammt. Hier ist es zauberhaft.
Sie und ihr grünes Kanu mit dem seltsamen Namen finden kaum einen Weg zwischen den Zweigen all der frechen, jungen Eichen. Sie muss sich immer wieder ducken und nicht selten sogar das Paddel ins Boot holen, damit es sich nicht verkantet und sie es nicht verliert. Dann zieht sie sich an den Ästen, die neugierig über das Wasser ragen, weiter voran. Stück für Stück in eine
:iconschwarzeMoewe:schwarzeMoewe
:iconschwarzemoewe:schwarzeMoewe 1 4
Literature
Der Pillenschlucker
Feiern ist heut mein einziger Wille!
Dachte er sich und nahm ne Pille.
Fühlte sich dabei so wild und frei,
die Pille matscht sein Hirn zu Brei.
Doch das ist ihm einerlei -
hat er noch der Pillen drei!
Dreht sich irre wie ein Blatt im Winde,
es schießt das Blut durchs Hirngewinde.
Hat die ganze Nacht durchtanzt
und ist dann elend abgekratzt.
:iconSharkwoman87:Sharkwoman87
:iconsharkwoman87:Sharkwoman87 4 11
Ancient whispers by Faejala Ancient whispers :iconfaejala:Faejala 7 16 Daenerys Targaryen by Lisa4art Daenerys Targaryen :iconlisa4art:Lisa4art 44 10
Literature
Feuerodem
„Schon verdammt kalt heute, oder?“
Was für eine äußerst geistreiche Aussage. Das Mädchen neben ihm musste eben erst erschienen sein. Der fallende Schnee machte es schwer, die Augen offen zu halten, seine Finger schmerzten vor Kälte, obwohl sie in dicken Fellfäustlingen steckten und seit einigen Minuten fragte Pip sich, ob er überhaupt noch eine Nase besaß. Jedenfalls spürte er sie nicht mehr.
„Ja. Schon irgendwie“. Wer eine äußerst geistreiche Frage stellte, bekam auch eine äußerst geistreiche Antwort zurück.
„Wieso stehst du denn hier so rum?“
„Meine Eltern wollten kurz etwas von da abholen“, er deutete halbherzig auf den Laden hinter sich „und ich sollte kurz warten“.
„Du siehst nicht aus, als ob du nur kurz warten würdest“
Pip stieß ein sarkastisches Lachen aus.
„Nee, du. Ich warte bestimmt schon fast zehn Minuten.“
Pip k
:iconPertaret:Pertaret
:iconpertaret:Pertaret 1 3

Newest Deviations

Literature
Fridays for Future
Anekdoten, über die man lachen könnte, wenn sie nicht zum weinen wären:
Bernhard, 48, Abteilungsleiter, ist stolzer Besitzer eines schweren SUV’s, selbstverständlich mit 4-Rad-Antrieb und extra-fettem 8-Zylinder-Motor mit 320 PS. Von Greta Thunberg hat er noch nie gehört.
Stefan, 18, Schüler, hat seinem Freund Alex gerade nach dem gemeinsamen Fußballtraining erklärt, dass er nächsten Freitag auch mitstreiken wird. Vor dem Vereinsheim steht das Auto seiner Mutter, mit dem er sich gleich auf den 3,5-Kilometer langen Heimweg durch den lauen Frühlingsnachmittag machen wird. Sein Fahrrad hat seit 4 Wochen einen Platten.
Thomas, 22, hat vor 2 Monaten seine Ausbildung als Industriekaufmann abgeschlossen. Das Öko-Gequake seiner jüngeren Schwester geht ihm gehörig auf den Senkel. Die Schnepfe soll gefälligst erst mal ihren Realschulabschluss schaffen. Gerade fliegt eine leere Zigarettenpackung samt Resten der Pla
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 8 16
Literature
Vom Kaffee zum Laternenpfahl
„Es sollte der schlimmste Tag in meinem Leben werden. Aber das wusste ich natürlich nicht, als früh morgens der Wecker klingelte. Hätte ich es gewusst … ich wäre vermutlich gar nicht erst aufgestanden. So aber …“
Stefan seufzte, die Hände am Lenkrad und den Blick auf die Straße gerichtet. Sie würden noch eine knappe Stunden unterwegs sein. Mehr als genug Zeit, um die Geschichte zu erzählen.
„Es ging schon mit dem Frühstück los. Mit der halbvollen Kaffeekanne bin ich gegen die Tasse gestoßen, die Claudia hochhielt, damit ich sie nachfüllen konnte. Claudia, das müsst ihr wissen, war damals meine Freundin. Frisch verliebt, sozusagen. Zusammen mit ein paar anderen Studenten wohnten wir in einer Wohngemeinschaft. Auf diese Weise hatten wir uns auch kennengelernt. Und jetzt, wo sie meine Freundin war, war das natürlich sehr praktisch.
Aber zurück zum Kaffee, denn der landete danach nat
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 5 16
Literature
Wenn Geld sprechen koennte ...
Mit dem knarrenden Geräusch der arbeitenden Festplatte fährt der Computer runter, die Kaffeetasse ist gespült und die Kaktee auf dem Fensterbrett hat ihre Wasserration erhalten. Es ist Zeit, nach Hause zu gehen.
Müde und etwas lethargisch schließe ich die Schublade meines Schreibtisches auf, in der ich während der Arbeit Portemonnaie und Autoschlüssel aufbewahre. Als ich den Inhalt des Schubfaches an mich nehme, fällt mir auf, dass eine Fünfzig-Euro-Note aus meiner Geldbörse hinauslugt.
Wie an jedem Freitag will ich auf dem Heimweg noch den Wochenendeinkauf erledigen, weshalb ich heute Morgen noch am Geldautomaten war. Ganz offensichtlich hatte ich den Schein daraufhin etwas schlampig nur halb ins Portemonnaie gesteckt. Nun zieh ich ihn heraus und betrachte ihn ein wenig versonnen.
Eigentlich seltsam, denke ich, als mir auffällt, dass auf der Note nur irgendein barockes Fenster, eine Brücke sowie eine Karte Europas abge
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 4 12
Literature
Ein kleiner Weihnachtskrimi
Der Weihnachtsmann, die dumme Sau,
Der fickte einfach meine Frau.
Im Jahr darauf war ich dann schlauer,
Ganz heimlich lag ich auf der Lauer,
Sah, wie sein fetter Schlitten kam,
Wie er drei, vier Geschenke nahm.
Mit weißem Bart und dickem Wanst
Da wirkte er echt abgeranzt.  
So hab ich meine Faust geballt,
Ihn anvisiert und abgeknallt.
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 3 34
Literature
Der Pascha
Veronika, Veronika,
wenn ich was will, ist es nicht da.

Mein Tag war lang, mein Tag war schwer,
da wäre es doch mehr als fair,
wenn du mir was zum Essen machst
und nicht so laut und blöde lachst,
weil du im Job die Krise kriegst
und dort in Arbeit fast erstickst.
Veronika, Veronika,
wenn ich was will, ist es nicht da.

Ich stelle jetzt die Glotze an,
denn auf Sat 1 läuft grade Ran.
Ich rufe laut nach einem Bier.
Doch verflucht, Du bist nicht hier,
zum Mädelsabend fortgestohlen,
muss ich das Bier nun selber holen.
Veronika, Veronika,
wenn ich was will, ist es nicht da.

Beim Kumpelsabend Samstag Nacht
da hast du für uns Snacks gemacht.
Jedoch verdammt, wo sind die Chips,
die Salzstangen und Ernussflipps?
Boah, was für ein Totalversagen.
Ich muss mich bitterlich beklagen.
Veronika, Veronika,
wenn ich was will, ist es nicht da.

Das bisschen Putzen, bisschen Spülen,
ein Essen kochen, Bierchen kühlen.
So schwer kann das doc
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 7 18
Literature
Zwei Tage vor Thanksgiving
Auf einer Farm am Rande einer malerischen Siedlung im US-Bundesstaat Vermont lebte ein Truthahn. Es hatte ein wunderschönes, weißes Gefieder, auf das er auch sehr stolz war. Und es war ein glücklicher Truthahn. Die Farm, auf der er lebte, hätten man bei uns in Deutschland vermutlich als Bio-Bauernhof bezeichnet. So hatten die Truthähne viel Auslauf auf einer umzäunten Wiese und wurden mit gesundem Biomais gefüttert.
Und so gab es nicht viel, was dem Truthahn ernstliche Sorgen hätte bereiten können. Fast sein ganzes bewusstes Leben lang hatte Sommer geherrscht, und er hatte es stets geliebt, in der morgendlichen Kühle über die Wiese zu laufen und nach dem Untergang der warmen Abendsonne wohlig einzuschlafen.
Auch Essen war immer reichlich vorhanden, und er liebte den goldgelben Mais, der ihn langsam aber sicher immer größer und fetter werden ließ. Und da er sich auch mit den übrigen Truthähnen in seinem Gehe
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 3 20
Literature
Alpendohlen
Abend für Abend komme ich auf dem Weg von der Arbeit an einer kleinen Baumgruppe vorbei, in der seit einigen Jahren ein Schwarm Alpendohlen die winterlichen Nächte verbringt. Nach Einbruch der Dunkelheit machen die Tiere einen Mordskrawall, sie schnattern und zwitschern mit ihren hohen Vogelstimmen, und es dauert lange, bis ihr Lärmen langsam verstummt, das allgemeine Geschnatter langsam in einzelne Rufe übergeht, bis schließlich auch die letzten Vögel eingeschlafen sind.
Es ist daher beinahe egal, wie früh oder spät ich aus meinem Büro rauskomme, wie lange und ermüdend der Tag war. Auf dem Heimweg werde ich von meinen Dohlen empfangen. So ist es inzwischen beinahe eine Art Ritual geworden, meinen Schritt zu unterbrechen und für einen kurzen Moment innezuhalten, den lärmenden Vögeln zu lauschen und zu versuchen, ihre schwarz gefiederten Körper gegen den ebenfalls schwarzen Nachthimmel irgendwo in den hohen
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 5 32
Endlich Wochenende!!! by Tutziputz Endlich Wochenende!!! :icontutziputz:Tutziputz 8 17
Literature
Voll Speed ... oder auch die Erbschleicherin
Ferrari,  Porsche und viel Geld,
Darum ging’s in seiner Welt.
Er war reich und sie war schön,
So war es bald um ihn gescheh’n.
Voll Speed, die zwei Worte,
Standen auf der Hochzeitstorte.
Voll Speed ging es dann nach Tirol
Fahren, klettern, Alkohol.
Sie erreichten hoch die Sulden-Spitze
Neben einer tiefen Ritze.
Dort gab sie ihm ’nen kleinen Stups,
Hörte noch ein leises „Upps“,
Und schon ist er – ungelogen –
Mit vollem Speed gen Tal geflogen.
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 5 20
Literature
Bang Boom Bang
Ich bin stark, ich bin ein Held
Mir gehört die ganze Welt.
Voll Schwung bin ich losgerannt.
Komm' mit dem Kopf durch jede Wand,
Und voll Triumpfgeheule
Holt' ich mir eine Beule
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 3 13
Literature
Hirntot
Ich habe ihr 'nen Korb gegeben,
Tja, damit muss sie leider leben.
Ich finde, sie sieht kacke aus,
Da gehe ich nicht mit ihr aus.
Ich scheiß nun mal auf gute Sitten,
Ich will 'nen Arsch und dicke Titten.
Charakter ist mir schnurzegal
Intelligenz nur eine Qual.
Wer will schon mit den Frauen quatschen,
Es reicht, sie an die Brust zu grapschen.
’Drum gebe ich ihr einen Korb,
Und gehe mit 'nem Dummchen fort.
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 4 16
Literature
Das Samtpfoetchen
Schlafen, schnurren, kraulen lassen,
dann ein leichtes Frühstück fassen,
Vasen auf den Boden werfen,
Krallen an dem Sofa schärfen,
Maunzen, um hinaus zu können,
Dreimal durch den Garten rennen,
Katzenminze glücklich kauen,
Nachbarskatze kurz verhauen,
Mit ’ner Maus dann wieder rein,
Frauchen kann so drollig schrei’n.
Maus entwischt, schlüpft unter’n Schrank
Frauchen rückt ihn von der Wand.
Chancenlos ist so mein Snack
Mit ’nem Happs ist er schnell weg.
Nun ein kleines Nickerchen,
Jagd auf einen Schmetterling,
Dann wird jaulend insistiert,
Bis das Dinner wird serviert.
Ach, das Leben, das ist schön,
Kann so immer weitergeh’n.
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 13 30
Schneeeeegloeckchen by Tutziputz Schneeeeegloeckchen :icontutziputz:Tutziputz 5 5
Literature
Hello Mr. President
Gern hätt’ ich diesen Tag verpennt,
Trump ist nun der Präsident.
Hirnlos, plump und egomanisch,
macht er mich ein wenig panisch.
Dieser Mann beherrscht die Welt,
macht, was immer ihm gefällt,
Hetzt und schimpft, ist voller Hass
Seine Dummheit, die ist krass.
Und er zieht in jede Schlacht.
Liebe Welt, dann gute Nacht!
:iconTutziputz:Tutziputz
:icontutziputz:Tutziputz 14 59
Die Feste von Mura by Tutziputz Die Feste von Mura :icontutziputz:Tutziputz 6 10 Saviya - Leseprobe: Die Hure by Tutziputz Saviya - Leseprobe: Die Hure :icontutziputz:Tutziputz 0 16

Friends

Groups

deviantID

Tutziputz's Profile Picture
Tutziputz

Artist | Hobbyist | Literature
Germany
Bitte lächeln
Interests

Webcam

Besondere Künstler - Wertvolle Freunde

:iconfaejala: ... meine brillante Illustratorin

:iconlucyfire71: ... ein fröhlich bunter Regenbogen

:iconshoughad: ... die Meisterin der Tastatur

:iconschwarzemoewe: ... unterwegs mit einer grünen Tasse

:iconduchesseofdusk: ... die durch die Schatten rennt

:iconwortakrobatin: ... die mit Buchstaben jongliert

:icongewalgon: ... sie kennt die Seele der Drachen

Journal History

Comments


Add a Comment:
 
:iconduchesseofdusk:
DuchesseOfDusk Featured By Owner Apr 17, 2019  Hobbyist General Artist
Alles, alles Gute zu deinem Geburtstag. Ich hoffe, du hattest einen schönen Tag :sun: :hug: :heart:
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Apr 18, 2019  Hobbyist Writer
DAAANKE!
Ja, ich hatte einen wunderschönen Tag :sun:
 :tighthug:
Reply
:iconiovena:
Iovena Featured By Owner Apr 17, 2019  Hobbyist Traditional Artist
Ich wünsche dir alles Gute zum Geburtstag :hug:
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Apr 18, 2019  Hobbyist Writer
Danke :hug:
Reply
:iconmalintra-shadowmoon:
Malintra-Shadowmoon Featured By Owner Apr 17, 2019  Hobbyist General Artist
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute :heart:
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Apr 18, 2019  Hobbyist Writer
DANKE!
:woohoo:
Reply
:iconmalintra-shadowmoon:
Malintra-Shadowmoon Featured By Owner Apr 20, 2019  Hobbyist General Artist
Gerne geschehen :)
Reply
:iconflammenfeder:
Flammenfeder Featured By Owner Apr 17, 2019  Hobbyist Writer
Happy Purzeltag tu yu! :happybounce: 
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Apr 18, 2019  Hobbyist Writer
DAAAANKE

:squee:
Reply
:icongewalgon:
Gewalgon Featured By Owner Apr 17, 2019  Hobbyist Traditional Artist
Alles Liebe zum Geburtstag :heart:
Reply
Add a Comment: