S
literature

Schneeflocken

SparkleFuchs's avatar
By SparkleFuchs
0 Favourites
6 Comments
37 Views

Schneeflocken.
Man sagt, keine gleicht der anderen, aber wie möchte man eine so wagemutige Behauptung überhaupt überprüfen? Vergeht doch die filigrane Schönheit der Flocken, sobald man diese in die Hände nimmt. Das wundersame Gebilde der Eiskristalle, besonders zu dieser Jahreszeit legen sie sich als schier endlose, weiße Decke über die Landmassen. Berge, Wiesen, Wälder, ja sogar Städte werden eingepudert von ihnen.
Stetig auf der Reise verweilen sie meist nie lang, bevor sie sich wieder zu Wolken sammeln, um an neuen Orten hinabzustürzen und andere Wesen zu verzaubern.

Ergebnis, wenn man A in einem Wartezimmer sitzt und B irgendwie (warum auch immer) an Schneeflocken denken muss...
Published:
© 2019 - 2020 SparkleFuchs
Comments6
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In
fantom125's avatar
So ist halt der Mensch: bloss weil er noch nie zwei gleiche Schneeflocken gesehen hat, behauptet er gleich, dass es gar keine zwei gleichen gibt ...

Wahrscheinlich weil es auch keine zwei Menschen gibt, deren Dummheit gleich ist!-)
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Joa, dass ist auch ein Blickwinkel xD
Panartias's avatar
PanartiasHobbyist Traditional Artist
Ja, da fragt man sich, ob das mit der "special snowflake" nur ein populäres Thema ist, oder ob mehr dahintersteckt...
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Ich persönlich finde die Vorstellung, dass jede Flocke anders aussehen soll ganz spannend.
Vielleicht liegt es aber auch an der unmöglichen Angewohnheit, sofort zu schmelzen, wenn man nachsehen will xD
Panartias's avatar
PanartiasHobbyist Traditional Artist
Hmm - Du bräuchtest wahrscheinlich einen eisgekühlten Schneeflocken-Fänger!
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Das wird es wohl sein!
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In