D
literature

Der Fuchs mit dem goldenen Fell

SparkleFuchs's avatar
By SparkleFuchs
1 Favourite
13 Comments
73 Views

Der Fuchs mit dem goldenen Fell


Es war einst ein Fuchs mit golden Fell,
es leuchtete im Dunkeln nicht allzu hell.
Seine Eltern waren stolz darauf,
so zogen sie ihn den Bau hinaus.
Sie zeigten ihn im Wald herum,
ihren Welpen, der noch so jung.
Die Tiere waren zwiegespalten,
die einen hab'n sich ferngehalten.
Für sie war es erst keine Option,
den sie hatten Angst vor der Mutation.
Die anderen waren begeistert,
waren die Eltern doch gar nicht entgeistert.
Sie liebten ihn, so wie er war,
egal wie er aussah!


Die Tage zogen in das Land,
längst war er überall bekannt.
Heimlich ist er herangewachsen,
heute ist er nun erwachsen.
Die Tiere des Waldes lieben ihn,
wie die Menschen ein Delphin.
Glitzerndes, funkelndes und leuchtendes Fell,
manch einem war es vielleicht doch zu grell.
Doch elend war in oft zumute,
und das nicht nur in dieser Minute.
Er wollte ein normales Leben,
ohne das andere ihn dauernd ehren.
Ja, er hatte einen Traum,
sein Fell in Schwarz, Weiß und Braun.
Spielen, ärgern und Mäuse fangen,
ohne um das Fell zu bangen.


Drum ging er zu den Menschen hin,
ihm kam da nichts Böses in den Sinn.
Doch getrieben von der Gier,
jagten sie das arme Tier.
Mit Stöcken, Schießeisen und Jagdhunden,
bekam er einige schwere wunden.
Trotz allem suchte er weiter,
seine rechte Flanke voller Eiter.
Auf der Suche nach dem Zauber,
der ihn macht normal und sauber.
Ihm die goldene Farbe nimmt,
und ihn gibt den Rückenwind.
Heute ist er ein normaler Fuchs,
mit nur einem golden Tux*.



Tux -> hier Fleck oder Klecks

Mal ein Versuch von mir eine Geschichte gedichtet zu erzählen. Ich hoffe es gefällt euch und ist nicht allzu schlecht geworden.

Ich probiere eine neue Methode aus, bei der es darum geht einfach alles Hochzuladen, was man verbrochen hat und dadurch an Übung zu gewinnen ^^'
Published:
© 2019 - 2020 SparkleFuchs
Comments13
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In
DuchesseOfDusk's avatar
DuchesseOfDuskHobbyist General Artist

Ich kann mich da @Panartias nur anschließen: Der Titel klingt wirklich sehr märchenhaft. Das Gedicht ist ja aber auch ein typisches Märchen, eben in Gedichtform. Sehr schön erzählt :)

JoCrafter's avatar
JoCrafterNew Deviant

Ist das Kunst oder kann das weg? Ich finde ja es kann weg, ohne das es jemand vermissen würde.

DuchesseOfDusk's avatar
DuchesseOfDuskHobbyist General Artist

Für deinen Kommentar gilt das genauso!

Panartias's avatar
PanartiasHobbyist Traditional Artist
...der Titel klingt irgendwie märchenhaft! Jedenfalls wieder schön gedichtet.
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Joa, hatte aber keine bessere Idee 🙁
Panartias's avatar
PanartiasHobbyist Traditional Artist
Ist doch gut! :)
Flammenfeder's avatar
FlammenfederHobbyist Writer
Ich frage mich ja, wie er überhaupt auf die Idee gekommen ist, zu den Menschen zu gehen...
Ist Tux ein echtes Wort? Der Duden lässt sich leider gerade nicht Laden und Google spuckt nur nen Ferienort im Tirol aus xD

Niedliche kleine Geschichte^^ Das mit den Reimen hast du auf jeden Fall schon ziemlich gut drauf. Sag, hast du dich schonmal mit dem Thema "Metrik" auseinandergesetzt?
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Achja, habe dir ne Frage unterschlagen...
Er war auf der Suche nach dem Magier, von dem sich die Tiere untereinander Märchen erzählen. Ich weiß, war jetzt vielleicht nicht so gut erkenntlich ^^'
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Tux kenne ich selber auch nur aus dem hören-sagen ^^' Im Duden steht es zumindest nicht.
Metrik? Sagt nir jetzt nichts ._.
Flammenfeder's avatar
FlammenfederHobbyist Writer
Okay^^
Metrik wäre quasi der nächste Schritt im Bezug auf die technische Seite bei Gedichten^^
Das Metrum eines Gedichts ist sozusagen sein Rhythmus. Nach - oder vielleicht sogar noch vor - den Reimen ist das quasi das wichtigste Merkmal klassischer Gedichte und beeinflusst den Klang von Gedichten enorm. Wir hatten mal ein echt schön geschriebenes Tutorial hier auf dA, leider hat sich der Autor irgendwann gelöscht... Aber falls es dich interessiert, kann ich dir ja mal was raussuchen^^ 
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Okay, jetzt klingelt es doch, aber Ahnung habe ich davon trotzdem nicht ^^'
Ja, ich hatte es versucht einen Rhythmus hinein zu bekommen, aber es war so schon schwer genug. (zumindest, wenn man dann auch noch versuchen will etwas Sinnvolles/Bestimmtes rüberzubringen)
Ich weiß nicht so Recht, erstens hast du aktuell schon genug zu tun und zweitens bin (scheinbar) ich eh nicht so der Dichter ^^'
Flammenfeder's avatar
FlammenfederHobbyist Writer
Naja, das hängt ja in erster Linie davon ab, ob dir das Dichten Spass macht und ob du Lust hast, dich noch weiter mit der Materie zu befassen^^
SparkleFuchs's avatar
SparkleFuchsStudent Writer
Lust bestimmt, aber Zeit...
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In