Malen fuer den Frieden

3 min read

Deviation Actions

Samsara888's avatar
By
Published:
2 Comments
2K Views

Malen für den Frieden


Da ich praktizierender Buddhist und Schüler von S.H. Dalai Lama bin, ist es mir ein Herzensanliegen mit meiner Kunst die positive Botschaft von Seiner Heiligkeit in meiner Umwelt zu verbreiten.

Denn meiner Meinung nach setzt sich S.H. Dalai Lama wie kein Zweiter auf diesem Planeten für den Weltfrieden ein. Er ist der populärste Friedensnobelpreisträger, der noch lebt, und bereist unermüdlich die ganze Erde, um eine Ethik zu verbreiten, die nicht an Religionen gebunden ist. Diese Ethik, die er auch als menschliche Werte bezeichnet, beinhaltet Liebe und Mitgefühl für alle Wesen, Toleranz, Vergebung, Zufriedenheit mit dem was man hat, Selbstdisziplin und Gewaltlosigkeit.

Als Praktizierender einer Religion ist es S.H. Dalai Lama wichtig, die Förderung von religiöser Harmonie und Verständigung unter allen großen Weltreligionen voran zu treiben.

In meiner Kunst spiegeln sich diese Statements von S.H. Dalai Lama besonders in meiner klassischen buddhistischen Ikonographie wieder. Diese, auch Thangkamalerei genannt, ist innerhalb der buddhistischen Tradition von zentraler Bedeutung, da jeder Thangka für den übenden Buddhisten, eine Landkarte auf dem Weg zur Erleuchtung darstellt. Deswegen ist die Ikonometrie, die Wissenschaft der heiligen Proportionen, bei der Thangakmalerei von größter Wichtigkeit. Nur wenn ein Thangka sich in Proportionen und Farben präzise an die Ikonometrie hält, ist er verwendbar und gilt als gelungen.

Darüber hinaus sind auch meine Lotusstillleben buddhistischer Natur. Denn der Lotus gilt als eine heilige Pflanze im Buddhismus. Da er aus dem großem Dreck und Schlamm, Sinnbild für den Kreislauf des Leidens, auch Samsara genannt, zu größter Schönheit und Reinheit heranwächst . Dies symbolisiert die Erleuchtung, die Befreiung von allem Leid.

Aber auch die Bedeutung meine Vanitas-Stillleben ist vom Buddhismus geprägt. Denn ich habe diese Kunstform, die eigentlich aus der christlichen Malerei des Barock, zur Zeit des dreißigjährigen Krieges stammt, buddhistisch interpretiert.

Gemeinsam haben diese Bilder christlicher Meister mit meinen Kunstwerken, dass die Vergänglichkeit, die Natur allen Irdischen Daseins ist, und dass es aber möglich ist, sie durch die Mystik aller großen Weltreligionen zu transzendieren.

Außerdem ist mein Writername bei der Erstellung von Graffitischriftzügen, Samsara(der Ozean des Leidens.) Dieser verdeutlicht die erste noble Wahrheit von Buddha Shakyamuni, dass alles Leben Leiden ist. Allerdings symbolisiert dies auch die dritte noble Wahrheit, nämlich dass es einen Ausweg aus dem Leiden, und zwar Nirvana, gibt.

Auch wenn meine künstlerischen Fähigkeiten gering sind und ich mich in meiner Malerei noch als Anfänger sehe, so ist es mir doch von größter Wichtigkeit, dass die Thematiken und Konzepte meiner Bilder die Botschaft von S.H. Dalai Lama wieder spiegeln. Denn S.H. Dalai Lama persönlich 1995 zu begegnen gehört für mich immer noch zu den wichtigsten und weitreichendsten Ereignissen in meinem Leben.

© 2014 - 2021 Samsara888
Comments2
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In
Samsara888's avatar

Hi ya, vielen Dank für Deinen Kommentar. Momentan male ich gerade an meinem Linux-Schlepptop an einem Projekt für die Organisation Frieden macht Schule e.V., bei der ich im Vorstand bin. Siehe www.friedenmachtschule.de/ bzw. www.1centforpeace.de/ . Wenn es fertig ist melde ich mich bei Dir. Mittlerweile hatte ich einen Graffiti-Workshop an einer Realschule in Baden-Baden, der für mich sehr spannend war. See ya SAMSARA

anteiichi's avatar
kann nicht viel dazu sagen ausser das ich zustimme das malen für den frieden ein erstrebenswertes ziel ist.
grüße