Shop Forum More Submit  Join Login
About Literature / Hobbyist sacredZinjaFemale/Germany Group :iconboundbygenderproject: BoundByGenderProject
Bound by Gender? Gender-free?
Recent Activity
Deviant for 5 Years
Needs Core Membership
Statistics 265 Deviations 2,524 Comments 11,667 Pageviews
×

Newest Deviations

Literature
Die Frage, wie du leben willst
Der Sekundenzeiger erreichte die Zwölf. Mit einem leisen Klicken sprang der Minutenzeiger weiter. 14:53. Sie hatte eine volle Stunde gewartet. Ihre Mutter lag auf dem Bett, in Decken verhüllt, und hatte sich die ganze Stunde nicht gerührt. Nicht einmal ein Stöhnen.
Sie stand zitternd auf, ging in den Flur und nahm das Telefon von der Wand. 112.
„Sie haben den Notruf gewählt. Was kann ich für Sie tun?“
„Ich glaube, meine Mutter ist tot.“
„Oh, Schätzchen… sagst du mir deinen Namen und wo du wohnst?“
„Linda Schierer. Postelweg 7.“
„In Ordnung, Linda. Ich schicke dir jemanden. Sagst du mir, was mit deiner Mutter ist?“
„Sie ist ganz krank, und seit einer Stunde hat sie sich nicht mehr bewegt.“
„Linda. Ich möchte, dass du wartest, bis der Rettungsdienst kommt. Denkst du, du kannst ihnen die Tür öffnen, wenn sie da sind?“
„Ja.“
„Wo bist
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 8
Literature
Entschluss
Das, was ich bin.
Das, was ich sein werde.  
Und das, was ich noch nicht einmal gewagt habe für mich zu erträumen.
All das ist mein,
und es wird dir niemals gehören.
Ich werde mich lösen von deinen Worten,
die mich an den Boden ketten möchten.
Ich werde meine Flügel ausbreiten und davon fliegen,
und du wirst rätselnd den Punkt in der Ferne beobachten,
und weiter meine Flügel leugnen.
Ich aber werde den Wind auf meinen Wangen spüren
und frei sein.
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 3 4
Literature
La Conexion Futura
"Ein Jäger geht in ein Gefängnis.
Er wird erschossen, weil er kein Gefangener ist.
Haha!“
Humor. Solange ich Emma kannte, hatte sie nie wirklich begriffen, worum es ging. Und trotzdem hatte sie beschlossen, mich jeden Morgen mit einem selbst erdachten Witz zu wecken. Meine Eltern hatten mir die AI zu meinem 12. Geburtstag geschenkt. Das war jetzt fast 8 Jahre her. Damals hatten viele gedacht, es würde zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen, wenn Kinder eine AI erziehen. Emma war irgendwie Spielzeug, aber irgendwie auch meine Freundin. Ich hatte sie vor einiger Zeit von der kindischen Puppe auf mein ID-L überspielt. Niemand hielt in meinem Alter noch an einer solch rudimentären AI fest. Außer mir eben.
„Sag mir lieber, wie das Wetter heute wird“, sagte ich etwas grummelig und zog mir noch einmal die Decke ins Gesicht. Kalt. So viel konnte ich jetzt schon sagen.
„Wetterbericht Dienstag, 23. März 2326, Distrikt 17 Ost B7: b
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 28
Literature
A Feminist's Confession
To Men:
I envy you.
I envy your physical strength,
    although most of the time I pretend it doesn’t matter,
    because, you know, “I’m strong, too“, and I’d never let anyone call me weak,
    including myself.
I envy your deep voices,
    that carry so much further than mine,
    because sometimes I just wish to be heard,
    when I try to talk to a huge group of people.
I envy the respect you get in advance,
    while I still have to prove myself first,
    or be mistaken for an assistant.
I envy you.
But I don’t want to take any of that away from you.
I don’t want you to be less strong, less heard or less respected.
    Actually, although feminist stereotypes often state the opposite,
    I like you.  
   
And you know,
    my ability to gain muscles,
    and the pitch of my voice,
    thes
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 5 0
Literature
Lebenskunst
Ausgeträumt. Oder vielleicht eher: Fertig erträumt. Alle Ziele erreicht, Wünsche erfüllt. Und danach? Bedrückende Leere und das seltsame Gefühl, das alles stimme nicht. Eine Liste im Kopf: „Dinge, die ich tun werde, wenn ich denn endlich die Zeit dafür finde“, und Erkennen, dass es sich dabei wohl eher um die Dinge handelt, die ich eigentlich die ganze Zeit schon nicht wirklich tun wollte.
Statt Ruhe Ruhelosigkeit. Vielleicht fehlen neue Träume. Vielleicht stimmt etwas mit den alten nicht. Rundum glücklich. 24 Stunden am Tag. Vielleicht musste eine solche Erwartung auch einfach enttäuscht werden. Lachende Gesichter aus dem Werbefernsehen, und ich messe mein Leben daran.
Was ich mag: Das gute Gefühl, ein Problem gelöst zu haben. Unabdingbar also, Probleme zu haben.
Und was ich außerdem mag: Prokrastinierend das Leben genießen, während ich weiß: „Da wartet noch ein Problem auf mich.“
I
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 1 5
Literature
Lebensabschnittswoerter
Ein Kuss. Gewissheit oder nicht. Atemstille. Lippenberührung. Sanft. Warm. Sehnsucht. Dein Geruch. Warme Haut. Hauch. Liebevoll. Sehnsucht. Augenblick. Wimpernschlag. Herz. Händegemurmel, vorsichtig. Stirn an Wange. Augen geschlossen. Ruhe. Zeitlos. Herz.
Der nächste Tag. Gewissheit. Unruhe. Aufbruch. Lachen. Ein Kuss. Küsse. Herzschlag. Hell. Lebenslust. Aufbruch.
Und später dann. Liebe. Augenblick, ohne Worte. Wachsen. Werden. Wünschen. Der Zukunft nach. Lebenslust. Lebensatem. Gemeinsamer Weg. Schnelle Schritte. Stolpern, aufgefangen. Wachsen. Miteinander.
Sieben Jahre. Verflixt? Kinderfüße, Hundebellen, Türenklingeln, Telefon. Lachen. Leben. Atmen. Vernunft, Liebe.
Später. Umzugskistengeklimper. Abschied. Freude. Hoffnung. Postkarten. Fotoalben. Deine Hand. Lächeln. Atmen. Ruhe. Kuss.
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 2
Literature
Ach!
Obacht! Acht Wachteln machen Krach.
Nachtwachen nicht.
Krachmacher vielleicht.
Krach macht Machthungrige satt.
Sacht Peter.
Sachte macht das keiner.
Ob Wachteln krächzen können?
Obdachlose beobachten.
Nachmittags tagt das ACH.
Acetylcholin? Ach nee.
Archaische Arachnophobe? Agieren nur.
The All-knowing Commitee of Hems?
Ach ja.
Wachteln machen das nicht.
Obacht, sie machen Krach!
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 0 0
Literature
Besuch
Eine Dame geht in ein Café. Sie trägt einen Hut mit rosa Blumen darauf. Die Blumen sehen aus wie das Marzipankonfekt auf der Torte in der Auslage.
Das ist nur gemalt. Das Bild hängt über dem Kaffeetisch meiner Großmutter. Darauf stehen weiße Porzellantassen mit Goldrand und weißer Kandis in einer kleinen Schale mit einem silbernen Löffel.
Eine Erinnerung in meinem Kopf wie eine alte Fotografie. Verblasst, verstaubt. Aber wenn ich daran denke, wie ich früher den Kandis wie ein Bonbon lutschte, während der Geruch der Ostfriesenmischung, die meine Oma zu trinken pflegte, in meine Nase stieg, dann höre ich ihre Stimme. Ihr Lachen. Wie sie vor Freude ihre Hände ineinander schlug, wenn ich den Weg zu ihrer Haustür entlang lief.
Eine Dame geht in ein Café. Sie kauft Kuchen für ihre Töchter, habe ich manchmal gedacht. Sie wartet auf ihre große Liebe. Sie ist eine Diebin und wird den Konditor ausrauben. Sie ist
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 3
Literature
Abenteuerlust
Bevor
Christin
den
ersten
Fremden
geküsst
hatte,
intervenierten
joviale,
keineswegs
langweilige
Menschen.
Natürlich
ohne
persönliche
Qual
retteten
sie
Teeny-
Unschuld
vor
wahrhaft
xenophiler
Yuppie-
Zärtelei.
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 6
Literature
Sensibel
Vielleicht bin ich so geboren.
Vielleicht bin ich so geworden,
weil die Umstände,
meine Umstände,
genau das verlangt haben.
Oder war es doch schon immer ein Stolperdraht,
der meine Gefühle zu Purzelbäumen
und Saltos gezwungen hat?
Wer weiß das schon.
Ich kann nur sagen,
wer ich jetzt bin,
und das nicht einmal gut.
Aber ja, ich bekenne,
ich bin sensibel.
Worte tun mir weh,
die an anderen abprallen.
Bilder sind zu viel,
die andere noch neugierig machen.
Wahrheit bedeutet,
mich nicht zu verstellen.
Nicht Härte zu zeigen,
wo Tränen fließen wollen,
nicht Blumen zu schenken,
wo Wut in mir lauert,
nicht kalt zu sein,
wenn ich dich umarmen will.
Und Wahrheit bedeutet,
zu schreien, wenn ich schreien muss,
ungeachtet deiner Ohren,
in denen mein Schmerz
verzerrt widerhallt,
unwirklich klingt,
und dann am Vorwurf hängen bleibt:
Ich sei wohl zu sensibel.
Unbestrittene Tatsachen
können wohl doch noch eine Waffe werden,
in den Händen derer
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 2
Literature
Frau sein
Ich bin eine Frau.
Auch wenn du sagst,
dass Frauen so etwas nicht tun.
Wenn du sagst,
dass Frauen doch eigentlich
einen starken Mann an ihrer Seite wollen,
und mein Herz für den schüchternen Jungen in der Ecke des Saales schlägt.
Auch wenn ich die Ärmel hochkremple,
um meine Möbel aufzubauen,
auch wenn ich lieber Old Shatterhand
als Schneewittchen sein möchte,
auch wenn ich einen Grill anzünden,
aber keinen Lidstrich ziehen kann.
Wenn meine Kriterien für gute Kleidung
Bequemlichkeit und Zweckmäßigkeit sind,
wenn eine gute Mahlzeit für mich
mit Bier und Fleisch zu tun hat,
und wenn ich finde, dass dreckig werden
ein echter Pluspunkt in jedem Urlaub ist.
Auch wenn du sagst,
dass Frauen so etwas nicht tun.
Ich bin eine.
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 3 1
Literature
Zoegerlich, neu
Lass mich in Ruhe. Ich bin nicht mehr dein.
Bin es nie gewesen.
Ich bin der strahlende Stern.
Der Tanz zwischen Blumen.
Ich bin nicht der graue Schatten.
Bin groß geworden und fest.
Verfliege nicht mehr in deinen Weiten.
Das Leben wartet auf mich.
Ungeachtet deine Verneinungen.
Weißt du,
warum kaufst du dir nicht einen Hund?
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 1 5
Literature
Nein heisst nein
Gestern hat mir ein Freund 20 Euro geschenkt. Also, er sagte erstmal nein, als ich ihn darum gebeten habe. Und als ich mir das Geld dann aus seinem Portemonnaie genommen habe, hat er noch einmal gesagt, dass er mir nichts geben möchte.
Aber er hat mich nicht daran gehindert.
Nichtmal geschlagen hat er mich.
Also wollte er mir das Geld wohl doch schenken.
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 5
Literature
Black
They say black wasn't a colour.
It's the same as telling us we weren't human.
They say they'd know pain.
But then they back away the moment we speak truth.
When we tell about
the blackness
the hopelessness
the bloody, angry thoughts of
worthlessness.
We know the colours of a black night.
They are home to us.
And we are still
human.
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 2 0
Literature
Mehr Kuchen!
„Mehr Kuchen!“, schrie Seine Majestät, obwohl sich auf dem Tisch vor ihm bereits allerhand Süßspeisen stapelten und sich die Tischplatte bedenklich nach unten wölbte.
„Aber, aber, Hoheit…“, warf sein Diener zögerlich ein, „noch mehr…“
„Mehr Kuchen!“, rief er erneut, wütender diesmal. Das Gesicht durch ein wahnsinniges Grinsen verzerrt.
„Sehr wohl“, entgegnete seufzend sein Diener, verneigte sich und öffnete die Tür des Saales, um die nächste Torte hereinzuwinken. Sorgenvoll beobachtete er, wie die Tischbeine wankten, als eine dreistöckige Eierlikörcremetorte zwischen Schwarzwälderkirsch- und Mokkatorte  so platziert wurde, dass vom darunter stehenden Apfelkuchen gerade nur die Hälfte zermatscht wurde.
Mit Erleichterung nahm der Diener das zufriedene Lächeln seines Herren war, der gleich darauf verlangte: „Nun, mehr Kuchen!
:iconsacredZinja:sacredZinja
:iconsacredzinja:sacredZinja 9 16
Mature content
Linien auf der Haut :iconsacredzinja:sacredZinja 1 9

Random Favourites

Clothing Tutorial (Notes) by shark-bomb Clothing Tutorial (Notes) :iconshark-bomb:shark-bomb 8,620 155
Literature
Depression is an Option
Depression is a choice, my dear,
And happiness the same
You choose this illness, don’t you?
What a tragic little game.
Depression is an option, love
Just get up out of bed
Take your tears and worries
And just smile now instead.
Depression is a choice, you see,
And so is suicide.
Just sit back, kick your feet up, dear
Enjoy this perfect ride.
Get over your own standards
Of what everyone should be.
Just smile for once, and maybe
You’ll be living perfectly.
...
But...
Depression is an illness
That we feel so deep within.
Why would anybody choose
To write poetry on their skin?
Unless there lies a reason, dear,
I would not choose to die.
If depression was an option...
Well...
I’d choose to say goodbye.
:iconMikkiMarie:MikkiMarie
:iconmikkimarie:MikkiMarie 1,429 453
leonardo by MartaSyrko leonardo :iconmartasyrko:MartaSyrko 262 12 .:Ayren:. by EVentrue .:Ayren:. :iconeventrue:EVentrue 1,820 118
Literature
Another Try
"I promise," I said. Once again.
:iconPepperLady:PepperLady
:iconpepperlady:PepperLady 14 7
Aztiger by shayfifearts Aztiger :iconshayfifearts:shayfifearts 598 85
Literature
.......
Was vom Reime übrigblieb,
ist ein ungesungnes Lied,
ungedichtet, unerhört,
ungefunden, unbeschwört,
unvergänglich, unerhellt
irrt es einsam durch die Welt.
Erwischt es dich, so mach was draus:
Pfeif es in die Nacht hinaus!
:iconfantom125:fantom125
:iconfantom125:fantom125 2 2
Sleeping Fox by Faejala Sleeping Fox :iconfaejala:Faejala 11 6 Bulletproof by DestinyBlue Bulletproof :icondestinyblue:DestinyBlue 20,213 1,048
Literature
Need
A Boy and a Girl
No Prince
No Princess
Forgotten by FairyTales
One night
One Glance
One Hug
With No Past
With No Moon
Only Need
With No Kiss
Words Silent
Smile
Need
Desert
Frost
Need
Frost
Desert
Need
Smile
Words Silent
With No Kiss
Only Need
With No Moon
With No Past
One Hug
One Glance
One night
Forgotten by FairyTales
No Princess
No Prince
A Boy and a Girl
:iconDraganTheMighty:DraganTheMighty
:icondraganthemighty:DraganTheMighty 154 28
Depression by DestinyBlue Depression :icondestinyblue:DestinyBlue 39,060 4,067
Literature
Girls Don't Need Knights in Shining Armor
I step carefully, tip toeing with my words.
As I stand on the crevice,
Of just how much,
Could be worse.
As you explain to me,
From your vaulted position,
Atop a white horse,
In a deep and lofty voice,
Just how good I have it.
Stop
         complaining,
Stop
            bitching,
Just
          live with
                         the results.
I am forced to crane my neck,
To look up at you, from my position.
As I stand here, barefoot on the ground.
You are fully armored,
Impervious to all opposition,
And armed to the teeth.
Secure in your position well above me.
I stand before you, empty-handed,
With nothing but the clothes on my back.
The only armor I have is this thick lace dress.
I have no horse to charge my enemies with,
Let alone a weapon to take strength in.
These
:iconActsofArt:ActsofArt
:iconactsofart:ActsofArt 33 12
Mermaids by wicked-vlad Mermaids :iconwicked-vlad:wicked-vlad 153 13 Klabautermanns schwere Entscheidung by Mutantenfisch Klabautermanns schwere Entscheidung :iconmutantenfisch:Mutantenfisch 4 5 shattered crown 2 by 5ofnovember shattered crown 2 :icon5ofnovember:5ofnovember 111 4 The Far Side by ahermin The Far Side :iconahermin:ahermin 17 3

Groups

Just found this statement by Lopoddity and thought it's really good to read for all creators and critics:

It's About Having Fun~ by Lopoddity


Have fun,
Zinja

deviantID

sacredZinja's Profile Picture
sacredZinja

Artist | Hobbyist | Literature
Germany
Recently, I found out that deep down in my heart, I am a poet. That goes together with the insight that I won't be happy as long as I try to be something else.

I am not an adventurer, though I enjoy travelling and see poetry in nature and humans. I am not a hard worker, though I want to reach people and make their lifes better. I am not a smart academic, though I enjoy thinking so much and did reach my academic diploma.

What use is a poet to the world? I have no idea. Doesn't really matter anyway, as I cannot choose to be something else.

And if you are wondering, what exactly a poet is to me - I cannot really say. It's like searching for the melody of life. It's like looking into your own heart and finding the whole world there. It's finding truth and reality in unseen things.

May be, at least.
Interests

Comments


Add a Comment:
 
:iconsparklefuchs:
SparkleFuchs Featured By Owner May 23, 2018  Student Writer
Ich muss jetzt leider etwas tun, was die meisten hassen...

Dankeschön für das Lama ^^  xD
Reply
:iconsacredzinja:
sacredZinja Featured By Owner May 23, 2018  Hobbyist Writer
*hihi* Das ist schon ok, ich verteile Lamas auch nicht einfach so bunt in der ganzen Welt ;-)

Gleichfalls danke!

:llama:
Reply
:iconsparklefuchs:
SparkleFuchs Featured By Owner Edited May 23, 2018  Student Writer
Oh! Das impliziert, dass es irgendwas besonderes bei mir zu sehen geben muss...? *grübel*
Wenn ich nur wüsste was 😂
Reply
:iconsacredzinja:
sacredZinja Featured By Owner Jun 14, 2018  Hobbyist Writer
Oh, da ging es tatsächlich eigentlich nur um die Schreiberlinge, hab mich gefreut, dass wir wieder einen Mod mehr haben!
Reply
(1 Reply)
:iconelehaya:
elehaya Featured By Owner Feb 18, 2018  Hobbyist General Artist
Vielen Dank fürs Watchen! 
Reply
:iconlobocazador:
lobocazador Featured By Owner Sep 25, 2017
Noch nen angenehmen Geburtstag wünsch ich dir Momiji happy 
Reply
:iconsacredzinja:
sacredZinja Featured By Owner Jan 21, 2018  Hobbyist Writer
Danke! (Ich weiß, ist schon ein bisschen her...)
Reply
:iconlobocazador:
lobocazador Featured By Owner Jan 22, 2018
Ja ein bisschen Momiji malicious 
Bist anscheinend nicht mehr so aktiv hier auf Da ha ^^
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Sep 25, 2016  Hobbyist Writer
Happy Birthday
Dance! My Dork Dance Put your fingers in the air Cheerleader :shuffelin: Dancing la ShakeHighfive I Gotta Feeling :happydancer: Happy Dance Tard Jig :victorydance: :boogies: 
Reply
:iconsacredzinja:
sacredZinja Featured By Owner Sep 25, 2016  Hobbyist Writer
Uii... vielen Dank für die vielen Smilies!!  :chairdance: 
Reply
Add a Comment: