KimEule on DeviantArthttps://www.deviantart.com/kimeule/art/LH-Secure-of-Victory-625164420KimEule

Deviation Actions

KimEule's avatar

LH Secure of Victory

By
Published:
735 Views

Description

I've got a Zlesdin! :squee: 
Thank you, chelissimaTight Hug 



Profile

Stablename:
 Langen Hof
Owner: Fam. Langen
Name of Horse: LH Secure of Victory (Vic)
ID: ZS0135
Import by Zoubstance 
Gender: Stallion
Breed: Zlesdin  
Age: 6 yo
Hight: 174 cm
Color: Blue Roan
Markings: Blaze + Sock + Coronet
Genotype: Ee/aa/RR/Ff (flaxen carrier)
Discipline: (Show Jumping)
Personality: Vic is a good-natured and sincere horse. He´s very peaceable and affectionate but also very sensitive and intelligent.

Bloodline: Starter

Offspring: -



Points


Registration +1

Bullet; White Lineage:


Bullet; White Show Images:
Throw Could Water on their Plans +2 +5
Restart +5

Bullet; White Training Images:


Bullet; White Other Images:
-  Departure +3

Bullet; White Images from others:
All to you by Fibonacho +1

Total: 17 Zayus





Graded at Zlesdin Winter Grading Show (ZWG) (by Zoubstance)La la la la 




Story:

German:

Hindernisse. Bunte Stangen. Blumen. Rasen. Gespannte Zuschauer, welche jede Bewegung aufsaugen und kritisieren. Das Pferd stößt sich vom Boden ab. Pferd und Reiter segeln durch die Luft; fliegen über die bunten Stangen hinweg. Das Pferd landet, galoppiert weiter. Musik dringt aus den Lautsprechern. Fehlerfreier Ritt; Bestzeit.

Ja, das habe ich auch mal gemacht. Aber bei meinem letzten Springen bin ich gestürzt. Seit dem bin ich nicht mehr… rentabel.*

Das sollte mein Aus sein. Das Ende meiner Karriere. Das Ende von allem. Doch da war dieser Junge. Er hat mich für den Schlachtpreis mitgenommen. Mehr war ich nicht mehr wert.

Die Fahrt im Hänger war lange und anstrengend. Auf wackeligen Beinen bin ich ausgestiegen und fand mich an einem anderen Ort wieder. Sie haben einen Arzt geholt.

Der Tierarzt, Tobias und seine Mutter standen an dem Laptop des Arztes und sahen sich die Röntgenbilder des Kiefers an. Birgit wurde ganz anders. Ihnen war es wichtig gewesen, das Pferd einmal komplett durchzuchecken. Und nun standen sie vor einem Bild, welches zeigte, dass dieses Pferd einen gebrochenen Unterkiefer hatte. Der Bruch war mehr oder weniger verheilt. Doch die Haarrisse im Knochen waren frischer. Dieses Tier hatte bestialische Schmerzen aushalten müssen.

Ich hatte mich vertreten. Deshalb war ich gestürzt. Sie kühlten mein Bein, ich bekam einige Spritzen und eine Wurmkur. Die schmecken nie sonderlich gut. Und dann lernte ich mein neues zu Hause kennen. Ich bezog eine geräumige Box.

Das Langen Hof Team und die Tierärzte haben das weitere Vorgehen besprochen. Mir sollte es besser gehen.
In den nächsten Tagen habe ich den Aquatrainer kennengelernt. Ein sehr unheimliches Teil. Aber als ich verstanden habe, dass mir darin nichts passiert, hieß es Schritt im Wasser. Nun verbringe ich meine Tage mit Spazieren gehen, im Wasser planschen und fressen. Das war mal anders.

Mir ging es langsam besser. Ich durfte nach draußen. Mit einem ruhigen schon älteren Wallach. Das roch schon sehr nach Freiheit. Ich war zuletzt vor Jahren auf einer Wiese gewesen – ohne Reiter.

Tobias meinte es gut; doch das musste ich erst einmal verstehen. Hier war alles so anders; manchmal war ich mir nicht sicher, ob ich das nicht vielleicht geträumt hatte. Er wollte mich bloß beschäftigen.


Tobias hatte etwas Bodenarbeit mit dem Hengst machen wollen. Hatte schließlich nach der Touchiergerte gegriffen. Das Pferd machte einen angespannten Schritt zurück und schloss die Augen.

Gerten machten mir Angst. Sie hatten für mich immer eine Bedeutung gehabt: Schmerz. Ich hatte mich damit abgefunden.

Nicht nur meinem Bein ging es besser. Auch meinem Kiefer. Die Schmerzen wurden von Tag zu Tag weniger. Der Arzt war noch einmal da gewesen, um mich zu röntgen. Es sah gut aus. Bald würde es wieder losgehen.


Der Bruch war verheilt. Der Hengst würde keine Schmerzen mehr haben, wenn man ihn trenste und Tobias hatte ihm die Gegend zeigen wollen; mit ihm spazieren gehen wollen. Draußen wurde dieser aber recht nervös und so ging es dann doch in die Halle und Tobi wollte sich für eine kurze Schrittrunde auf den Rücken des Tieres setzen. Was er dann erlebte, schockierte ihn ein weiteres mal. Kaum hatte der Junge aufgesessen und die Zügel in die Hände genommen, rollte der Hengst sich ein, sodass die Nüstern fast die Brust berührten.

Tobias hatte entschieden, dass ich in Zukunft gebisslos geritten werden sollte. Ich sollte nie wieder ein Trensengebiss zwischen die Lippen bekommen. Er sagte, man müsse noch mal ganz von vorn mit mir anfangen und deshalb rief er in Polen an.


English (My English isn´t very good. So there will be mistakes, I hope you can still understand it. I´m verry sorry, but I do my best!):

Obstacles. Colorful bars. Flowers. Grass. Excited spectators which notice each movement and soak it all in. The horse pushes itself off from the bottom. The Horse and the rider hurtle through the air; fly over the colorful bars. The horse lands and find back to a canter. Music over the loudspeakers. They do a clear round and do a best time.

Yep. That´s just what I was doing. But at my last Show Jumping Event I fell heavily. Since then I was no longer…economic.**

That should be my finish. The end of my career. The End of everything. But there was this guy. He bought me for the price for slaughter. I was not worth a bulrush.

The drive was long and exhausting. I got out of the horse trailer and was on shaky ground. I found myself at another place. They fetch a doctor.


The veterinary, Tobias and his mother stood in front of the laptop and inspect the radiographs of the jawbone. Birgit felt weak at the knees. They attached importance to have a whole checkup. And then they saw images which shows that the horse had a broken jowl. The fracture was more or less healed. But the cracking were recent. The horse bore up against bestial pain.

I sprained my leg. That´s the reason I felt. They cool down my leg, I had injections and a deworming. The deworming never hit the spot.
Then I got to know my new home. I moved into a roomy box.

The Langen Hof team and the vets discussed the next steps. I should feeling better.
In the next day I got to know the aquatrainer. This is a scary thing. But I understand, that it is harmless. Then I had to go in the water. So I pass the time with going for a walk, splashing with the water and eating. At one time it was different.

Slowly I felt better. I was allowed to go outside. With an old other horse. That smelled of freedom. Last time I was at a pasture; it was years ago.

Tobias meant well, but I had to understand this. It was all quite different at the Langen Hof and sometimes I was not sure, whether I had dreamt. He just wanted to occupy me.


Tobias wanted to do groundwork with this stallion. He took hold of a riding crop. The horse took a step backwards before he closed his eyes.

I was frightened of riding crops. Riding crops had always one consequence: pain. I became reconciled to this.

Not just my leg felt better. My jowl also felt better. Day to day. The vet was here to take an X-ray of my jowl. It looked well. Soon it would get going.


The fracture was healed. The stallion won´t be in pain if he is snaffled. And Tobias wanted to take the stallion over the clime. He wanted to going for a walk. But outside the horse was very nervous so they went into the riding hall. Tobias wanted to sit of the back of the animal. A quick walk round. And then this horse gave him a shock a second time. Scarcely when he mounted and took the rein, the horse rolled itself up, so that the nostrils almost touched the chest.

Tobias decided that I had to be ridden bitless. I should be snaffled with a snaffle bit never again. He said, you had to start again from scratch with me. And so he gave a call to Poland.




Credits:
Reference (traced) Freejumping Championship 2014_279 by @CalyHoney
Background | no references used
Story | www.youtube.com/watch?v=tlFGmo…
            * mehr oder weniger aus dem Video zitiert
            ** more or less a quote from the clip (translated by me)
:iconzlesdin:

Image size
1000x891px 561.43 KB
© 2016 - 2024 KimEule
Comments13
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In
Qwertylein's avatar
VIIIIIIIIIIIC!!! Du armes Pö, du tust mir so leiiiid :c
Kimi wieso bist du sooo gemein zu dem? :c
Guck ihn dir an, er ist so hübsch und süß, wieso bist du so böse zu dem? :c
Aber ich freu mich soooo, dass wir dann jetzt bald was anfangen, ich hab schon ganz viele ideen für Bilder! Ich freu mich sooooo!!! Und ich freu mich genau so sehr, dass du jetzt auch nen Zlesdin hast und ich weiß nichtmal wieso ich mich deshalb so freue :dummy:
Ich finds wirklich richtig toll, wie du das aus der Sicht von Voc geschrieben hast, das ist richtig toll und ich find das Pferd grad sehr sympathisch c:
Und das Bild! Das ist so unheimlich hübsch! Ich liebe dieses Shading da! Das ist richtig schön, auch, wenn du das vielleicht nicht so siehst! Und dann dieser Blick! Der ist richtig Mitleiderregend! Armes Pö :c :heart: