Deviation Actions

Hyrotrioskjan's avatar

Eurovenator taxonomy

99 Favourites
20 Comments
4K Views
I should overwork the cladogramm of the Draconiformes, newer studies have led to a few changes within the tree of dragons. A good example is Longocuspis, once it was thought that this animal stands at the beginning of the Monopterna, today we know that it was a primitive Diplopterna.
Also new to many of you should be the term Brevichiroptera, and it's sister-taxon the Allochiroptera. The Allochiroptera are, so far, only known by one species: Appotomerus appalachia one of the oldest dragons which were ever found. they extinct at the end of the cretaceous.
The taxonomy of Eurovenator on the other side is relatively solid. And that's the reason why I show you here his place in nature.

A small animation which shows the evolution of the Diplopterna in geographic dimensions: [link]
Image details
Image size
4983x2565px 1.69 MB
Published:
© 2012 - 2021 Hyrotrioskjan
Comments20
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In
Traheripteryx's avatar

Diapsiden?! Währen Archosaurier nicht irgendwie etwas plausibler? Wenn Drachen Lepidosaurier währen, müssten sie die einzigen Warmblüter innerhalb dieser Gruppe sein, wenn sie existieren würden...

Okay... In Schriften des Mittelalters werden Drachen zwar oft mit Schlangen in eine Schublade gepackt... Aber trotzdem war man zu dieser Zeit sowieso nicht in der Lage, Lebewesen korreckt per Bracking einzuordnen!

Bis zum 19. Jahrhundert, als Cuvier endlich mit vergleichender Anatomie anfing!

Hyrotrioskjan's avatar
Sie wären nicht unbedingt die einzigen Warmblüter innerhalb der Squamata, von Mosasauriern wird beispielsweise vermutet das sie warmblütig waren. Außerdem weiß man noch von anderen Tiergruppen das sie unabhängig von den Dinosauriern und Säugetieren homoiotherm geworden sind. 
Ich wählte den Ursprung der Drachen bei den Lepidosauriern aus vielerlei Gründen. Zum einen hast du schon ganz gut erkannt das Drachen im Mittelalter und der Antike als schlangengleich, immer jedoch mit schlangenhaften Schuppen dargestellt, und das nicht nur in Europa. Allerdings sprechen noch andere Merkmale für meine Theorie. Zum einen das Feuer, das eigentlich ein sehr starkes Zytotoxin ist (Gift wird viel häufiger erwähnt als Feuer) kein Archosaurier ist heute (und so weit ich weiß auch nicht früher) dazu in der Lage solch komplexe Toxine zu produzieren, oder generell Gifte. Andererseits ist die gespaltene Zunge ein ständig auftretenes Merkmal. 
Dazu kommen noch eine reihe eher persönlicher Gründe, zum Beispiel erschien es mir zu einfach Drachen erneut als "fliegende Dinosaurier" darzustellen, zumal das ja schon Vögel sind. Außerdem zählen neben Vögeln auch Pterosaurier zu den Archosauriern, eindeutig wäre (aus meiner Sicht) einen weitere Familie aktiv fliegende Mitglieder für diese Tiergruppe zu viel des guten. 
Mal abgesehen davon verfügen Schlangen und Eidechsen einige faszinierende Eigenschaften die sich wunderbar in die Biologie und Naturgeschichte der Drachen einflechten ließen (z.B. der ungeklärte Ursprung der Warane, verzögerte Empfängnis etc....)
Traheripteryx's avatar

Ja, das sind einige sehr gute Argumente.

Immerhin sind selbst weiße Haie warmblütig!

Es gibt durchaus seeeehhhhr wenige giftige Archosaurier...

Pitohuis sind wohl die Einzigen...

Doch es gibt keine Gift speienden Archosaurier.

Speikobras hingegen sind ja auch das beste Beispiel für Gift sprühende Lepidosaurier!

Dass Mosasaurier warmblütige Squamaten gewesen sein könnten, ist wiederrum das stärkste Argument für Drachen, die nicht Archosaurier sind. Und wechselwarme Mosasaurier wären sogar SEHR plausibel, da diese Tiere sehr aktiv waren!

Und Dinosaurier-Drachen sind sowieso zu mainstream! ;)

 

 

Hyrotrioskjan's avatar
Du hast's erfasst :nod:
herofan135's avatar
Really awesome, your dragons rock! :wow:
How are your dragons related to dinosaurs and pterosaurs? Is their similar appearances due to a common ancestor or is it just convergent evolution? :)
Hyrotrioskjan's avatar
Thanks =)
Mostly convergent evolution, the only mutuality between dragons and dinosaurs is that they are both diapsids.
herofan135's avatar
Ah ok, really cool. :)
Rodlox's avatar
stunning and inspiring.
Zinnorokkrah's avatar
Spectacular! Can't wait for all the new information
PeteriDish's avatar
gotta love cladograms =D
TheLOAD's avatar
TheLOAD's avatar
You're welcome.
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Log In