Group Info Group Founded 10 Years ago 361 Members
38,247 Pageviews350 Watchers


group header German Fantasy Kopie by Tramira

:iconmv1plz::iconmv2plz::iconmv3plz::iconmv4plz::iconmv5plz::iconmv6plz::iconmv7plz::iconmv8plz:

Azula - The Legend of Aang by ViiPerArt

Divider German Fantasy by Tramira

Refsheet Jorun by Faelis-Skribblekitty

Divider German Fantasy by Tramira

It is the journey that matters by JujiBla

Divider German Fantasy by Tramira

Christmas Forest by LinestyleArtwork

Divider German Fantasy by Tramira

Strong Invher by Neferu

Divider German Fantasy by Tramira

Traumfabel Wifan with Blood Moth by DrMohnfuchs

Divider German Fantasy by Tramira

Raining Blood by Fleshgoredon

Divider German Fantasy by Tramira

Aerial Dance by Variee

Divider German Fantasy by Tramira

And the world will be cleansed by fire by FactitiousTruth

Divider German Fantasy by Tramira

pastel love by Lycilia

Divider German Fantasy by Tramira

personal fav
Perseverance by JujiBla


group header German Fantasy Kopie by Tramira

:iconmv1plz::iconmv2plz::iconmv3plz::iconmv4plz::iconmv5plz::iconmv6plz::iconmv7plz::iconmv8plz:

Hey Leute!



EDIT: Die Gruppe hat nun wieder geöffnet! :heart:

Da mein Leben grad ein bisschen arg stressig wird, schließe ich meine Gruppen bis etwa Mitte April/Anfang Mai.
Solange werden keine Submissions möglich sein.
Ich bitte dafür um Verständnis
:heart:

Habt eine schöne Zeit! :wave:

Divider German Fantasy by Tramira
More Journal Entries

Regeln

Alle Mitglieder sollten gleichermaßen eigene Bilder einreichen, als auch Favourites für die Gruppe vorschlagen.

Divider German Fantasy by Tramira

:bulletorange: Eingereichte Bilder können auch ältere Bilder sein, die sozusagen schon seit Jahren in eurer Gallery zu finden sind.

Divider German Fantasy by Tramira

:bulletblue: Fantasy
Hier könnt ihr alle Fantasybilder einreichen, für die ihr keinen speziellen Ordner gefunden habt. Der Begriff Fantasy bezieht sich hier auf ein sehr sehr breites Spektrum. Von den üblichen Verdächtigen bis hin zu einfachen Bildern, die in ihrer Beschreibung deutlichen Bezug auf einen Fantasy-Teil nehmen ist hier einiges möglich.

:bulletblue: Sci-fi
Hier könnt ihr alle Sci-fi-Bilder einreichen, für die ihr keinen speziellen Ordner gefunden habt oder benötigt. Sci-fi muss nicht immer in der Zukunft oder in einer fremden Welt angesiedelt sein.

:bulletblue: Fan Art
Alles zum Thema Fan Art. Aber ein Wort an die ganzen Harry Potter, Piraten der Karibik und Twilight Fans da draußen: Bitte in Maßen. Für dieses Thema gibt es schließlich eine Vielzahl an bereits bestehenden Gruppen.

:bulletblue: Die Ordner Sci-Fi Geschichten und Fantasy Geschichten
Alles was eure Tastatur hergibt, solange es deutschsprachig ist!! Wir sehen alle ausgedachten Geschichten als Fantasy an, auch wenn sie nicht mit dem Fantasygenre zusammenhängen. Sci-fi Geschichten sollen natürlich auf das Genre Bezug nehmen.

:bulletblue: Handwerk
Alles was ihr selbst genäh, gehäkelt, gedengelt, gezimmert etc. habt. (außer Bildern direkt vom Cosplay oder eurem LARP-Charakter)

:bulletblue: Cosplay und LARP
Hier könnt ihr neben euren Fotos von dererlei Veranstaltungen auch eure Kostüme, Charaktere und Hintergrundgeschichten einreichen.

:bulletblue: Steampunk und Subculture
Alles zum Thema Steampunk und Subculture ist hier willkommen. Geschichten aus diesen Bereichen reicht allerdings bitte in die entsprechenden Geschichten-Ordner ein. Auch Fotos zu euren Cluboutfits etc könnt ihr hier einreichen.

:bulletblue: Rollenspielcharaktere oder OCs
Hintergründe und Bilder eurer Liebsten sind hier willkommen.

:bulletblue: Landschaften und Karten
Tja, Landschaften halt. Völlig Genre unabhängig. Sollte aber schon entfernt etwas mit Fantasy oder Sci-fi zu tun haben. Außerdem könnt ihr die Karten eurer Welten oder anderweitig gezeichnete Karten aller Art hier einreichen.

:bulletblue: Sketches und WIPs
In diesen Ordner könnt ihr unfertige Kunstwerke, Skizzen und Kunstwerke auf liniertem oder kariertem Papier einreichen. Linearts, die in die Hauptordner eingereicht werden, sollten eine gewisse Qualität und/oder Detaildichte haben, sonst sollten sie auch hier eingereicht werden.

:bulletblue: Comics
Dieser Ordner ist für Comics, Bildgeschichten und Graphic-Novels aller Art.

:bulletblue: Anime - Manga
Spricht für sich... Manga-Comics bitte in den Ordner für Comics.

:bulletblue: Fotomanipulation
Alle Fantasy- oder Sci-fi-Bilder die durch Fotomanipulation entstanden sind.

:bulletblue: Anderes
Für alles andere zum breiten Spektrum Fantasy und Sci-Fi. Auch Tutorials, Sheets und Memes.

:bulletblue: Fremdsprachige Texte aus deutschter Hand
Ihr schreibt auch Texte in anderen Sprachen als Deutsch? Natürlich haben wir auch dafür einen Platz! Reicht solche Texte bitte hier ein.

:bulletblue: Reklame, Contests etc.
Hier könnt ihr eure Commission-Journals, Contest-News, Werbung für andere Gruppen oder Aufrufe einreichen. Wenn ihr Werbung für Produkte machen wollt, haltet es allgemein, das hier ist nicht E-Bay.

Divider German Fantasy by Tramira

Visitors

Divider German Fantasy by Tramira
You're not here because you're not logged in
  • :iconjuliamersmann:
    JuliaMersmann - Members
    Visited here 2 days ago
    Did something awesome 2 days ago
  • :iconmiguelofking:
    MiguelofKing - Members
    Visited here 2 days ago
    Did something awesome 3 days ago
  • :iconzitruseis:
    Zitruseis - Members
    Visited here 3 days ago
    Did something awesome 3 days ago
  • :icontschandria:
    Tschandria - Members
    Visited here 5 days ago
    Did something awesome 5 days ago
  • :iconreiter84:
    Reiter84
    Visited here 1 week ago
    Isn't a member

Newest Members

Affiliates

Divider German Fantasy by Tramira
:iconfluffy-dreamers::icondeutschschlandkunst::iconyour-best-art::iconmixedmediaartists::iconallartunited::iconiron-dynasty::iconmystische-tierwelten::icongermanconnected::iconallart-r-us::iconunendlichegeschichte::icongermancomics::icongerman-tf-club::icondeutschedichter::icongerman-artist-club::icongermanwriters::iconfantasyschreibzirkel::iconrealm-of-fantasy::icondie-drachen-studio::iconwelt-in-scherben::iconfantasycreators::icongermangothic::iconmagicaldazartworks::iconclub-der-hobbylosen::icongermananimalfriends::iconreadthine-readmine::iconm-tec-age::icondie-anderswelt::iconworld-of-astara::iconneuedeutschelyrik::icontheflashcwgerman:

Deviants

Gallery Folders

Featured

Mature Content

pastel love by Lycilia
Azula - The Legend of Aang by ViiPerArt
Lunar Wraith Morgana by Xenothy
Perseverance by JujiBla
Fantasy
Hidden Creatures by Tschandria
Horg by LinestyleArtwork
Friendship creates Reality by Buvium
Medice Dark Bubble by Nite-Prime
Sci-Fi
M-Tec Te'iden Gatschack TSS-44 Assault Shotgun by NikitaTarsov
M-Tec Teiden Gatschack TSS-56 AutoShotgun Pistol by NikitaTarsov
M-Tec Te iden Sturmvogel Gunship by NikitaTarsov

Mature Content

Dejah Thoris by Spacegryphon
Rollenspielcharaktere oder OCs
Lillial Angellight by MiguelofKing
Amos Shangri / Orcalianus by MiguelofKing
Count Phendote, the Greedy by MiguelofKing
Xerkus Ghostface by MiguelofKing
Steampunk und Subculture
A Pirate's gotta be FANCY by Inky-Shade
Queen of Blades by Inky-Shade
[Rivethead] by Inriah
Test by Andecaya
Cosplay, Larp, Kostueme
Workbird by FireDragon7000
Workbird 2 by FireDragon7000
Cosplay: Arwen Undomiel I by Mircalla-Tepez
Mein Fursuit Tobias by FireDragon7000
Handarbeit
Purple Fairy Friendship Bracelet by Andecaya
Leather Doctors Bag (Yussufs Feldschertasche) by Derle-Derer
Karos armor right shoulder by Derle-Derer
Leather Doctors Bag (Part of the flap) by Derle-Derer
References, Sheets, Memes, Tutorials etc.
Inktober 2019 Rainbow Edition Challenge by Raben-Katze
Test by Andecaya
2018-summary-of-art by Andecaya
Astara Doppelschwerter by NikitaTarsov
Landschaften und Karten
Fan Art
Trixie Lulamoon [Redraw and Speedpaint] by WaterdragonWave
Bed of Roses - Nijana Version [GW2-FanArt] by WaterdragonWave
Bed of Roses - Alicia Version [GW2-FanArt] by WaterdragonWave
Don't Fear the Keeper... [11th Anniversary] by Fermin-Tenava
Anime Manga
#dtiysdisanja - Freya by Elythe
Fotomanipulation
Miasma Citadel by ErikShoemaker
Comics
Black Seals - Chapter 1, Page 1 by AoiAjisai
Sketches und WIPs
Rhea work in progress by Tess-Eisinger
Fantasy Geschichten
Ich wurde ein Vulpix -Kapitel 22-Ich wurde ein Vulpix -Kapitel 22-Original "I became a vulpix" © by ©pic. Übersetzung von ,Ich verbrachte den ganzen Morgen im Trainingsraum und feuerte unter Topas wachsamen Augen eine Glut nach der anderen an die Wand. Das Fehlen von Kommentaren ließ mich vermuten, dass sie mich nicht wirklich beobachtete und nur dafür sorgte, dass ich nicht übermäßig trainierte und meine Pfote noch mehr verletzte. Obwohl ich sie schmerzlos auf den Boden stellen konnte, war ich mir nicht sicher, ob das nur an den Schmerzmitteln lag und wagte es nicht sie zu belasten, was mich dazu brachte auf den Hinterbeinen zu hüpfen, wenn ich mich bewegen musste, die verwundete Pfote erbärmlich über den Boden erhoben. Topa blieb meist nah bei mir und half mir, wo immer es nötig war und obwohl ich ihr insgeheim wirklich dankbar war, war ich aufgrund des vollkommenen Privatsphäreverlustes etwas verärgert. Wie es der Arzt vorausgesagt hatte staute sich die Wut in mir, aber da ich mir dessen bewusst war, konnte ich mich beherrschen und niemand bekam unfairerweise meinen Unmut ab. Das schleudern von Feuerbällen auf die Matratzen an den Wänden half mir etwas von dieser gesammelten Wut abzulassen, aber ich wusste, dass das nicht reichte. Ich hatte Gefühle, die ich nicht identifizieren und kontrollieren konnte und diese waren sicherlich für meinen gegenwärtigen Gemütszustand verantwortlich.Vollkommen außer Atem beschwerte ich mich bei Topa: „Wann fangen wir endlich an zu trainieren?“„Wenn es dir besser geht.“„Ich muss es vor nächsten Montag gelernt haben“, beharrte ich auf meiner Meinung. „Da startet das Kampfturnier und ich möchte mich nicht selbst demütigen.“„Kampfturnier? Selbstdemütigung?“„Die Schule veranstaltet ein Kampfturnier, um uns in verschiedene Level einzuteilen. Ich will nicht von allen anderen verspottet werden.“„Ruby, du solltest dich nicht mit den Leistungen der anderen Pokémon vergleichen. Es gibt mehr als einen Grund warum du möglicherweise nicht so gut abschneiden wirst wie die anderen und alle von ihnen sind plausibel. Du solltest daran arbeiten, dass Du selber besser wirst, nicht nur besser als andere.“Entnervt drehte ich mich weg. Das waren fast die selben Worte wie von Ilma. Verärgert über mich selbst, drehte ich ihr den Rücken zu und ließ meine Wut weiter an den armen Mauern aus.Als Agnes nach dem Vormittagsunterricht zurück in die Villa kam wurde meine Wut sehr schnell durch eine Form von Angst ersetzt, die ich nicht identifizieren konnte. Sie kam zu mir, um nach mir zu sehen, während ich noch immer meine Wut an den Wänden des Trainingsraumes ausließ. Leise ging sie hinter mich, setzte sich an meine Seite und wartete darauf, dass ich mich zu ihr umdrehte. Topa verließ den Raum, da sie erkannte, dass das ein privater Moment zwischen Agnes und mir sein würde und sie nicht benötigt wurde, wenn Menschen in der Nähe waren.„Wie fühlst du dich?“, fragte sie während sie sanft meinen Kopf streichelte und mein verletztes Ohr mied.Ich antwortete nicht und hüpfte einfach so gut ich konnte auf ihre gekreuzten Beine, ohne die verbundene Pfote zu nutzen. Sie gab mir Zeit mich zu sortieren, bevor sie wieder meinen Hinterkopf streichelte. In dieser Position schwiegen wir mehrere Minuten. Ich konnte spüren, wie Agnes meine Wut einfach durch Kuscheln rausstreichelte, aber zeitgleich machten sich unheimliche Sorgen breit, die von meinem Groll überdeckt worden waren.„Du weißt“, begann Agnes vorsichtig und zögernd, „Ich glaube nicht, dass du irgendetwas falsch gemacht hast. Dieser Fenrir hat dich angegriffen, es war nicht deine Schuld. Lass dir von Niemanden etwas anderes einreden. Aber…“Ich starrte sie an und stellte überrascht fest, dass sie sehr entschlossen aussah, so als wolle sie etwas sehr Schwieriges sagen. „Ich denke, du solltest es weder Fenrir, noch seinem Trainer übel nehmen“, fuhr sie fort, „Das würde nichts ändern, sondern die Sache nur noch schlimmer machen. Ich weiß, dass es hart ist und auch ich bin mehr als angepisst auf das Hunduster und dass er dir das angetan hat, aber was bringt es dir? Es führt nur zu noch mehr Ärger. Ich bitte dich nicht, ihm zu vergeben – ich befehle dir nur, dich nicht zu rächen. Okay?“Ich nickte. Natürlich war ich nicht idiotisch genug mich an einem Pokémon zu rächen, das viel stärker war als ich, aber ich war extrem wütend auf den Hund. Es war einfach nur unfair, dass ich für den Tod seiner Schwester bestraft wurde. „Denke daran, dass Ilma dich sehen will“, fügte Agnes hinzu und tippte sanft auf mein Hinterteil, um mir zu sagen, dass ich von ihrem Schoß steigen sollte. „Ich werde dich vor dem Unterricht in die Praxis bringen und du musst dort bleiben, bis ich wieder da bin. Höre zu was Ilma von dir möchte, aber denke immer daran, dass sie deine Vorgesetzte ist. Ich sehe, dass du wütend bist, aber versuche es so gut wie möglich zu unterdrücken.“Sie stand auf und klopfte sich die Hose ab.„Wenn es dir besser geht, werden wir härter trainieren, als je zuvor. Niemand soll länger aufgrund deines Alters denken, dass du schwächer bist als sie. Denkst du, dass du damit umgehen kannst?“Ich hatte keine Ahnung worauf sie sich bezog und ich war mir nicht sicher, ob ich mit irgendetwas umgehen konnte aber ich schrie mir trotzdem mit einem lauten „VUUUL“ meine Zuversicht von der Seele. Jetzt war einfach nicht die Zeit Agnes im Stich zu lassen oder ihr zu erzählen, dass ich bereits eine Entscheidung getroffen hatte. Ich hatte bereits Pläne wie ich mit Topa trainieren wollte und Agnes Ideen konnten da nur nützlich sein, aber es würde extrem anstrengend werden.Als sie den Raum verlassen hatte, bat ich Topa mich nach oben auf mein Kissen zu tragen, damit ich auf die gefürchtete Zeit warten konnte, wo ich zurück in die Schule musste, um mich Ilma zu stellen. Ich hatte keinen Plan was sie von mir wollte, konnte nur ahnen, dass es mit dem Angriff zusammenhing.„Du siehst so ruhig aus“, bemerkte Topa.„Hä?“„Du riechst wütend“, erklärte sie. „Extrem wütend, aber du verhältst dich so ruhig und besonnen. Ich bin überrascht.“„Die Schmerzmittel machen mich etwas benommen“, antwortete ich als Entschuldigung. „Und … Agnes innere Ruhe und Gelassenheit hilft mir wirklich.“„Ich verstehe“, flüsterte Topa mehr zu sich selbst als für mich. „Ich bin froh, dass du über so eine Selbstbeherrschung verfügst. Ich war der Meinung der Angriff würde dich schwer treffen, aber du bist lebhafter als je zuvor und ich hatte schon Angst du würdest wieder in deine Depressionen verfallen.“„Wenn überhaupt macht es mich wütend, aber … ich weiß, dass ich nicht an mich ran lassen sollte, also versuche ich weiterzumachen.“„Ich bin froh“, begann Topa erneut, „dass du so reif und erwachsen bist.“„Ich bin kein Kind.“Danach wurden keine weiteren Worte mehr ausgewechselt und ich konnte die Stille nutzen, um meine Gedanken zu sortieren, das Vulnona entschied sich mich in Ruhe zu lassen, anstatt an meiner Seite zu bleiben und verließ den Raum. Leider wurde die Ruhe viel zu schnell von Agnes unterbrochen, als sie sagte, dass es an der Zeit war zur Schule zurückzukehren.Wie versprochen hielt Agnes an der Arztpraxis, bevor sie zu ihrem Klassenraum ging. Das Aquana war nicht da und der Arzt beschloss, dass es eine großartige Gelegenheit war, um meine Wunden zu checken. Zu meiner Erleichterung heilte das Ohr bereits und an meiner verwundeten Pfote gab es keinerlei Anzeichen einer Infektion, was bedeutete, dass es mir wirklich schnell besser gehen würde. Während er auf sein Pokémon wartete, machte der Arzt einige Übungen mit meinem Gelenk, um die Mobilität zu bewahren. Obwohl es sehr schmerzhaft war, biss ich die Zähne zusammen und wartete geduldig, dass er fertig wurde.Als Ilma endlich hereinkam, verließ der Arzt das Büro und ließ uns beide ungestört reden. Nach ein paar unangenehmen Sekunden, in denen ich nicht wagte zu meiner Lehrerin aufzusehen fragte sie:„Wie geht es dir?“Ich nahm allen Mut zusammen ihr in die Augen zu schauen, als sie sich neben mich auf den Behandlungstisch setzte, den ich nicht eigenständig verlassen konnte. So nah war ich ihr noch nie gewesen und bemerkte deutlicher denn je wie sehr beschädigt ihre linke Flanke war. Ihr Fell war einfach zu kurz, um die unzähligen gezackten Narben, die fast ihre gesamte Seite bedeckten, zu verstecken. Abgesehen von ihrem fast fehlenden Ohr, war ihr Kopf größtenteils frei von Narben, mit Ausnahme ihres linken Auges, das eine etwas hellere Farbe hatte, als das tiefe Schwarz ihres rechten Auges.„Ich kann es nicht sagen“, seufzte ich ehrlich. „Wie soll ich mich fühlen?“Ilma schien die Frage zu überraschen, behielt aber die Fassung und antwortete schnell:„Verletzt. Gereizt. Verärgert? Ich würde mindestens eines dieser drei erwarten.“„Ich bin verletzt“, antwortete ich und winkte mit der Pfote zu ihr.„Nicht physisch. Emotional.“„Weiß nicht. Es war das dritte Mal, dass ich angegriffen wurde. Man gewöhnt sich dran.“Ich zuckte mit den Schultern.Ilma machte eine sehr merkwürdige Augenbewegung, was ich als Heben einer Augenbraue interpretierte. Sie war definitiv nicht von meiner Antwort überzeugt.„Bitte wiederhole nochmal alles, was gestern passiert ist.“Ich seufzte in Missfallen, aber Ilma ignoriete es.„Ich war im Stadion in einer Ecke und habe auf das Ende der Pause gewartet. Mir fiel das Hunduster auf, was mich anstarrte, aber es hat mich nicht wirklich gestört, da mich die meisten Pokémon anstarren, einfach weil ich ein Vulpix bin.“Es schnürte mir fast die Kehle zu, als ich das sagte.„Vermutlich ja“, bestätigte mich Ilma, vermutlich um mich ermutigen weiterzumachen.„Pico hat mich für ein paar Minuten verlassen, keine Ahnung warum, ich habe nicht gefragt. Kaum war er weg, kam Fenrir auf mich zu und begann mir Fragen zu stellen. Das Gespräch führte schnell zu meiner Wunde und den … Angriff. Danach wechselte er das Thema zu dem verstorbenen Hunduster im Pokécenter. Sie war seine Schwester und er war unglücklich darüber, dass ich überlebt habe. Ich bat ihn zu gehen, doch er wollte es nicht. Als ich versucht habe wegzugehen, griff er mich an und wir haben gekämpft bis Pico mich gerettet hat.“„Ich verstehe, also hast du ihm nichts getan.“Das war zwar keine Frage mehr, sondern eine logische Schlussfolgerung, trotzdem brachte es mein Blut zum kochen. Ich konnte mich nicht länger zusammenreißen und brüllte das Aquana an:„Ja, ich habe nichts getan. Hast du geglaubt ich sei dafür verantwortlich? Ich bin verfickt nochmal tot im Pokécenter aufgewacht und dieser Idiot hat versucht mich zu töten, weil ich im Gegensatz zu seiner Schwester überlebt habe. Ich habe noch nie etwas getan. Ich habe mir diesen Scheiß nicht ausgesucht. Warum verschwören sich alle gegen mich?“Es platzte einfach aus mir heraus. Ilma, mit meiner unhöflichen Sprache mehr als unzufrieden, starrte mich einfach an und meine brodelnde Wut wandelte sich schnell zu erdrückender Angst. Ich duckte mich in eine unterwürfige Haltung, erschrocken von der unglaublichen Dominanz des Aquanas.„Hüte deine Zunge!“, befahl sie streng. „Wenn du jetzt nicht verletzt wärst, würde ich die Wut aus dir heraus prügeln. Tu das nicht nochmal! Verstanden?“„Es tut mir leid“, winselte ich. „Es kommt nicht nochmal vor.“„Gut“, antwortete sie mit einem Lächeln und setzte sich wieder normal vor mich. Nun wurde sie wieder ernst. „Ich weiß, dass du für nichts verantwortlich warst, aber du würdest Lügen, wenn du sagen würdest, dass es dich nicht betroffen hat.“„Natürlich hat es mich betroffen. Ich bin schon einmal gestorben, wäre es ein paar Tage später fast wieder und jetzt hat er mich versucht zu töten. Alles nur weil … weil ich etwas überlebt habe. Ich verstehe nicht, warum mich dafür jeder hasst.“„Nicht jeder. Tatsächlich würde ich behaupten niemand tut es. Das Hunduster und der Trainer seiner Schwester sind genau wie deine Reaktion auf meine Andeutung: Es sind rein emotionale Reaktionen. Also ich frage dich nochmal: Wie geht es dir?“Ich nahm mir etwas Zeit für eine überlegte Antwort.„Ich verstehe nicht warum das alles passiert. Ich bin so … verloren. Bevor ich mich mit etwas abfinden kann was passiert ist, passiert das Nächste und toppt das Alte. Ich bin vollkommen aus der Bahn geworfen und kann es nicht verhindern. Zum dritten Mal wurde ich vor dem Tod gerettet und ich musste machtlos zusehen. Schon wieder. Ich fühle mich so schwach und nutzlos. Ich bin nur … nichts.“„Ich würde nicht sagen, dass du schwach bist, aber ich sehe was du meinst. Und ich verstehe es sehr gut. Mir ging es ähnlich. Du wirst hart arbeiten müssen, um dieses Gefühl zu überwinden und es wird einige Zeit dauern. Das Polizeischulprogramm soll dich physisch und psychisch stärken, aber es ist sehr hart und erfordert viel Hartnäckigkeit.“„Meinst du ich bin dafür geeignet?“„Sicherlich!“, antwortete sie mit Zuversicht. „Ich habe von dir noch nicht all zu viel gesehen, aber deine Einstellung im Pool hat bewiesen, dass du Mut hast und den Willen, das zu tun was von dir verlangt wird. Und mehr: Der Fakt, dass du bei einem Kampf gegen ein erwachsenes Hunduster nur geringfügige Verletzungen davon getragen hast, zeigt mir viel von deinem Potenzial.“„Woher möchtest du das wissen? Du hast den Kampf nicht gesehen. Das Hunduster ist ein Idiot. Er hätte mich drei mal töten können.“„Hätte er können, hat er aber nicht, weil du ihm dazu keine Chance gegeben hast. Du hast ihn dreimal erfolgreich davon abgehalten dich zu töten. Warum stärkt das nicht dein Selbstvertrauen?“„Es war Glück.“„Du hast etwas getan und es hat funktioniert. Dreimal in was … zwei Minuten? Gegen einen erwachsenen Gegner, der vermutlich mehr Zeit im Kampftraining verbracht hat, als du am Leben bist.“„Ich geriet in Panik. Nichts davon war geplant.“„Gerade das macht es noch besser“, beharrte Ilma auf ihrer Meinung. „Das ist die Beschreibung von Skill. In einem Kampf, einer Schlacht oder einem Krieg hast du keine Zeit etwas zu planen. Shit happens, du musst darauf reagieren und wenn du an deinem Plan festhältst bist du schneller zu Hackfleisch verarbeitet, als dir lieb ist. Deine Pläne werden dich nicht retten. Deine Eingeweide und Instinkte werden es tun und deine scheinen wirklich stark zu sein.“„Sind sie nicht“, beharrte ich ebenfalls.„Beschreibe mir den Kampf.“Dies tat ich so akkurat ich es konnte. Es war immer noch mehr als lebendig in meinen Erinnerungen, obwohl ich inzwischen besonnener darüber nachdachte.„Das war gut“, kommentierte Ilma wirklich beeindruckt. „Ich wäre nie auf die Idee gekommen ihn so auszutricksen. Wie bist du darauf gekommen?“„Ich musste ihn nur loswerden, damit ich rennen konnte. Mir war bewusst, dass ich nicht die Kraft habe ihn zur Seite zu drücken, also musste ich eine Alternative finden. Er stand nur auf seinen Hinterbeinen, also war das seine Schwachstelle. Trotzdem konnte ich nicht viel bewirken und er hatte mich schnell wieder eingeholt.“„Du hast diese erstaunlich scharfe Analyse durchgeführt, während du gegen deinen Gegner gekämpft hast und versucht hast, dein Leben zu retten und in purer Panik warst. Das ist total erstaunlich, besonders für ein Pokémon ohne jegliche Kampferfahrung. Du bist gerissen, schnell denkend und bemerkenswert intelligent. Du bist wirklich ziemlich spektakulär.“Ich war mir wirklich unsicher, ob das von ihr echt war oder nur ein Versuch, um mich aufzuheitern, aber ich hatte das Gefühl, dass ich die Komplimente nicht verdient hatte. Dass ich schwach war wusste ich und ich würde sie nur enttäuschen, wenn sie wirklich so viel Hoffnung in mich steckte.„War es das, worüber du mit mir reden wolltest?“, fragte ich.„Generell ja. Ich wollte sicherstellen, dass du mit dem Angriff mental fertig wirst. Lass dich davon nicht unterkriegen oder dein Selbstvertrauen ruinieren.“„Was werden die anderen sagen?“„Wen interessiert das? Wenn überhaupt haben sie gelernt, dass sie sich mit dir nicht anlegen sollten. Dein Flamara Freund würde dich so oder so beschützen. Konzentriere dich auf dein Training und sorge dich nicht um andere. Hast du nichts aus dem Schwimmkurs gelernt?“Ich sah beschämt zur Seite, da sie wusste, dass ich meine Lektion nicht gelernt hatte, nachdem ich fast ertrunken war.„Wie geht es deinem Bauch?“Ich antwortete ehrlich: „Mir geht es gut. Er ist ziemlich gut verheilt, nur habe ich diese hässliche Narbe. Und jetzt habe ich noch zwei mehr.“„Du solltest stolz auf deine Narben sein“, riet Ilma mit einem stolzen Lächeln. „Sie sind deine Geschichte. Zeugen von Schlachten, die du geschlagen und gewonnen hast.“„Auf diese kann ich nicht stolz sein“, sagte ich und zeigte meinen Bauch.Zu meiner Überraschung verlor das Aquana ihr Lächeln und wurde sehr ernst. Sie sah mit einem traurigen Gesichtsausdruck und hängenden Ohren weg.„Ich weiß wie du dich fühlst, glaub mir.“„Was ist passiert? Darf ich fragen?“Sie schaute mich an und ich entdeckte in ihren Augen eine vollkommen neue Persönlichkeit. Es fühlte sich an, als hätte sie all die Kraft, die sie immer ausstrahlte auf einen Schlag verloren und wurde mehr wie zu einer normalen Person, die heimlich gefoltert wurde und nun ihre volle Verletzlichkeit zeigte. Die Idee, dass sie eigene Probleme hatte war mir nie in den Sinn gekommen. Sie wirkte so stark, furchtlos und kontrolliert, dass ich nie daran gedacht hatte, dass sie verletzlich war. Wie falsch ich doch lag.„In Anbetracht der Tatsache, dass du wild warst, glaube ich es ja nicht, aber kennst du die geopolitische Situation dieses Landes?“Ich schüttelte meinen Kopf. Obwohl ich mich darauf freute mehr über das Land zu erfahren, in dem ich jetzt lebte, fühlte ich mich schuldig das Thema angesprochen zu haben und überlegte noch einen Rückzieher zu machen, aber Ilma begann bereits zu erzählen.„Es gibt auf diesem Planeten mehrere Kontinente. Es sind … riesige Landmassen, die durch Ozeane getrennt sind. Wir haben drei davon: Der größte befindet sich ganz im Norden und bedeckt alleine den größten Teil der Nordhalbkugel Die beiden anderen sind etwas kleiner – der Kleinste, der Stücke des Äquators bedeckt und ein Stück in den Süden ragt und unser Kontinent auf der Südhalbkugel. Natürlich ist er in zahlreiche Länder unterteilt. Wir befinden uns ganz links und unser Land heißt Mensa. Es ist derzeit bei weitem das Größte Land auf dem Planeten, gemessen an der Landfläche. Nun, nördlich gibt es eine Insel, Idyllis genannt. Sie hat in etwa die Form eines Pokals und ist wahnsinnig reich. Die Insel befand sich immer unter unserer Kontrolle, aber ein anderes Land in der Nähe, Ruize, hat schon seit Ewigkeiten ein Auge auf diese Insel geworfen. Vor etwa dreißig Jahren wurde dort ein neuer Präsident gewählt und er begann in die Nachbarländer einzudringen. Wir haben uns an diesen Kriegen nicht beteiligt, bis Ruize begann Idyllis anzugreifen und seine Ressourcen zu übernehmen.“Sie machte eine kurze Pause, um sicher zu gehen, dass ich ihr folgen konnte. Es waren zwar deutlich zu viele Informationen auf Schlag, aber ich wusste worauf es hinauslaufen würde. „Wie liegen wir im Vergleich zu diesem Land?“„Etwas südlich … irgendwie. Von der Mittelachse aus gesehen etwas westlich.“„Warum ist unser Land so viel größer, als die anderen?“„Im Laufe der Geschichte war es immer sehr mächtig und die anderen Königreiche trauten sich nicht uns anzugreifen. Unsere Kaiser waren ziemlich gierig und annektierten weitere Gebiete und über viele Jahre entwickelte sich das Land was wir heute haben. Andere Könige waren etwas weiser und bedeutend weniger reich, daher konnten sie es sich nicht leisten in den Krieg zu ziehen, um ihr Territorium zu erweitern.“„Ich verstehe, also alles eine Frage der Macht, hmm?“„Irgendwie schon. Es wird immer gesagt, dass der Ursprung der Pokémon hier in diesem Land liegt. Es gibt hier drei extrem berühmte Berge, die eine Menge Aufmerksamkeit erregen. Sie sind nicht besonders groß, aber auf andere Art und Weise bemerkenswert. Manche sagen sie seien verflucht und waren schon immer ein wichtiger Teil unserer Geschichte. Es gibt den White Hat, den du ja vermutlich kennst, da er sehr nah an unserer Stadt liegt. Es ist der höchste der drei. Nordwestlich von hier, fast im äußersten Westen gibt es einen Berg, der Gold Hat genannt wird. Es ist der Kleinste und sieht aus wie ein etwas höherer Hügel. Die gesamte Vegetation dort hat eine dauerhaft gelbliche Farbe. Und östlich von hier liegt der Red Hat, ein Vulkan. Alle drei dürfen natürlich nicht betreten werden.“Es gelang mir ein Lächeln zu unterdrücken, als ich bemerkte, wie sehr das an die drei Inseln aus dem Zweiten Pokémonfilm erinnerte. Von diesen drei Bergen zu hören, war auch dahingehend sehr aufregend, da es durch die massive Ähnlichkeit zum Film die Wahrscheinlichkeit meiner Theorie zu Arktos massiv erhöhte. Ich konnte es kaum erwarten diese Erkenntnisse mit Topa zu teilen und vor allem einen Weg auf den White Hat zu finden.„Die drei Berge formen ein seltsames Dreieck und genau in dessen Mitte liegt unsere Hauptstadt.“„Wie heißt sie?“„Mew!“Mein Herz setzte einen Schlag aus, als ich mein Lächeln nicht mehr unterdrücken konnte. Noch aufregender konnte es nicht mehr werden. Leider unterbrach Ilma meine Aufregung, als sie wieder zum eigentlichen Thema zurückkehrte. „Ruize hat Idyllis ohne Vorankündigung angegriffen. Die Antwort unserer Regierung war schnell und Gnadenlos. Leider konnten wir nicht einfach einmarschieren, ohne neutrale Länder zu durchlaufen, daher mussten die Kämpfe auf unserem Boden ausgetragen werden. Dr. Belish und ich waren damals Soldaten und wir wurden eingezogen. Wir waren Teil der Sanitätstruppe und es war alles andere als schön.“„Du warst damals schon Soldat?“„Ein ziemlich erfahrener sogar. Wir beide waren es. Wir waren schon über zehn Jahre beim Militär.“„Wie alt bist du?“Ilma lächelte.„Diese Frage sollte man einer Vorgesetzten nicht stellen! Mir macht es jedoch nichts aus. Ich bin 67 Jahre alt und Dr. Belish ist 54.“„Du bist 67?!?“Ich war baff. Das hätte ich nie erwartet. Hatten Aquanas oder die Evoli Evolutionen im allgemeinen auch eine so unglaubliche Lebensspanne wie Vulnonas?„Bist du überrascht?“, fragte sie wirklich neugierig.„Ja, ich dachte du wärst wirklich jung.“„Bin ich auch. Aquanas werden ziemlich alt. Ich werde wahrscheinlich die Kinder meiner menschlichen Kinder überleben, obwohl ich nie so lange leben würde wie du, wenn du dich entwickeln würdest.“„Wie lange?“„Nur wenige Jahrhunderte, so Drei bis Vier.“Ich hatte massive Probleme mit dieser Information klar zu kommen. Warum gab es nicht viel zu viele Aquanas oder Vulnonas auf dieser Welt, wenn sie so absurd lang lebten?„Ich habe noch so viele Fragen an dich“, beschwerte ich mich, „Aber ich habe Dich unterbrochen. Es tut mir leid.“„Es ist in Ordnung. Du bist jung und wissbegierig, ich kann es verstehen. Soll ich mit meiner Geschichte fortfahren?“„Ja bitte.“Ich war wirklich neugierig was mit ihr passiert war. Mit Vermutungen wollte ich mich nicht länger abgeben, sondern wollte die Wahrheit erfahren.„Nachdem es eine klare Frontlinie gab, wurden wir eingezogen. Wir wurden auf die Insel geschickt, um während der Schlacht als Sanis zu Helfen. Wir waren in … mehr Schlachten als ich mir vorstellen konnte und es war schrecklich, aber das ist die Natur des Krieges. Es ist schwierig einen Schuss zu überleben, egal ob du ein Mensch bist, oder ein Pokémon.“„Warte“, unterbrach ich erneut. „Die Pokémon haben auch am Krieg teilgenommen?“„Natürlich. Wir alle haben gekämpft. Menschen haben ihre Waffen, doch wir haben unsere Kräfte. Da wird es ziemlich schnell chaotisch und hässlich. Natürlich waren die Pokémon immer das vorrangige Ziel. Es gibt spezialisierte Einheiten auf beiden Seiten, die Pokémon auf die Ferne ausschalten, lange bevor sie ihre Kräfte einsetzen können. Andererseits gibt es diverse Technologien, die uns schützen. Leider sind Pokémon im Allgemeinen auch die Hauptopfer. Menschen erschießen sie und wir nutzen unsere Kräfte um uns gegenseitig zu töten. Und wenn eine Seite ihre gesamten Pokémon verloren hat, ist es für sie so ziemlich vorbei.“„Das ist …“„Krieg!“, seufzte Ilma. „Ich verstehe zwar die Hintergründe nicht, aber unsere Aufgabe als Soldaten ist es den Feind zu töten, bis er aufgibt.“„Und deine Wundden?“„Gegen Ende des Krieges mussten wir an einer globalen Offensive gegen feindliche Stellungen teilnehmen. Sie hatten eine gut gesicherte Festung die wir angreifen sollten und wir waren gut vorbereitet. Wir hatten eine ganze Truppe von Psycho Pokémon, um Kugeln abzulenken, Feuertypen im Rücken, um die Maschinengewehrnester und Infanterie generell auszubrennen, einige Gifttypen, um uns in Nebel zu hüllen und so weiter. Natürlich hatte der Gegner auch eine spezialisierte Pokémontruppe und die Aufgabe für uns Wasserpokémon bestand darin die gegnerischen Feuertypen zu neutralisieren. Als Sanitätseinheit mussten wir uns um die Verwundeten kümmern und sie wenn möglich evakuieren. Die Aufgabe unseres Trupps war es den Gegner so schnell wie möglich in den Nahkampf zu verwickeln und mit unseren Feuer und Elektro Typen auszulöschen.“Sie hielt inne und ihre Augen schienen durch mich hindurch auf ein unsichtbares Objekt zu starren.„Weißt du, in einem normalen Pokémon Kampf ist alles ausgeglichen. Er ist so, dass alle Typen eine Chance gegen andere Typen haben. Aber in einer echten Schlacht … Feuer und Elektro gewinnen. Punkt! Ihre Fähigkeit zu töten überschreitet die aller anderen Typen und sie sind das absolute Standbein der Armee. Natürlich hat jeder Typ seine Stärken, aber in so einem direkten Kampf sind sie einfach zu stark. Wir Wasserpokémon sind da einfach nutzlos. Bumm!“ Ilma machte eine lange Pause.„Als der Angriff begann lief alles gut. Unsere Psychos boten einen super Schutz vor Streukugeln, die Giftpokémon taten ihre Arbeit als Störer und wir kamen ohne großen Widerstand gut voran. Leider brach die Hölle los, als wir in Reichweite ihrer Artillerie kamen. Unsere Kommandos die diese zerstören sollte waren gescheitert und sie holzten uns ab. Ich erspare dir die Details, aber unsere erste Welle wurde zurückgedrängt und wir mussten uns zurückziehen. Dabei brach unserer Formation und wir waren ungeschützt.“Sie seufzte.„Unser Trupp wurde von einem Mörserfeuer getroffen. Kopf voran, in die Mitte von uns. Unser verbleibendes Psychopokémon wurde in Stücke gerissen. Die Granate explodierte fast neben mir und ich wurde von den Schrapnellen durchlöchert. Dabei wurde ich mehrere Meter durch die Luft geschleudert und mähte auf meinem Flug noch einige Menschen um. Belish und ein paar andere kamen zu mir und retteten mich. Ich wurde in ein Militärkrankenhaus gebracht und versorgt. Sie mussten die gesamte Linke Seite meines Körpers veröden, damit die Blutungen stoppten, bevor sie die Splitter einzeln entfernten und jede Wunde einzeln mehrere Stunden am Tag kauterisierten. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis alles draußen war und sichergestellt werden konnte, dass es meinen inneren Organen gut ging. Der Krieg war vorbei, bevor ich zur Front zurückkehren konnte und Belish und ich wurden ausgezeichnet. Dadurch, dass ich fast alle Schrapnelle aufgenommen hatte, hatte ich den meisten Soldaten meiner Truppe das Leben gerettet, einschließlich dem von Belish. Nach dem Krieg wurde uns die Stelle hier angeboten und so bin ich zur Schwimmlehrerin geworden. Ich habe einen Teil meiner Flosse verloren und mein linkes Auge ist fast vollkommen blind.“Sprachlos wusste ich nicht, ob ich versuchen sollte etwas zu sagen, damit sie sich besser fühlte, oder ob ich sie einfach ihre Geschichte beenden lassen sollte. Ich konnte mir nicht einmal vorstellen, welche Schmerzen sie durchstehen musste und fühlte mich schuldig mich über meine eigenen Wunden beschwert zu haben. Im Vergleich zu ihr, musste ich nichts ertragen.Sie drehte sich mir einer entschlossenen Mine wieder zu mir und schien nicht mehr traurig zu sein, aber nach wie vor sehr ernst. „Ich weiß wie du dich fühlst, wenn du sagst, dass du dem Tod von der Schippe gesprungen bist. Ich habe es auch erlebt. Ich weiß wie es sich anfühlt jemanden sterben zu sehen. Und ich weiß wie schwer es ist darüber hinweg zu kommen. Aber du musst versuchen dich anzustrengen. Höre nicht auf das was andere sagen. Lebe für dich selber. Niemand wird für dich leben.“
Fremdsprachige Texte aus deutscher Hand
Charactersheet of Rovan Pentinat by JuliaMersmann
Reklame, Contests etc.
OPEN - Commission-Sheet by NikitaTarsov
Wettkampf

Group Info

Diese Gruppe ist ausschließlich für deutschsprachige Künstler aus den Bereichen Fantasy und Sci-Fi. Ebenso Cosplay, LARP, 3D-Art sind willkommen, solange es nur ein wenig mit Fantasy oder Sci-fi zu tun hat. Auch Vampire und Goth- oder Punkstyle.
Group
Founded 10 Years ago
Jun 20, 2011

Location
Europe

Group Focus
Regional

361 Members
350 Watchers
38,247 Pageviews

Comments


Add a Comment:
 
:iconulimann644:
ulimann644 Featured By Owner Sep 15, 2020  Hobbyist General Artist
Hi
Ihr müsst mir jetzt mal auf die Sprünge helfen und mir (nachvollziehbar) erklären, warum dieses Bild hier:

STAR TREK - AFTERMATH: USS ANDROMEDA / NCC-101 by ulimann644

Fanart sein soll - und nicht Science-Fiction? Ich habe es deshalb als Science-Fiction deklariert, weil es klar erkennbar Science Fiction IST. Zumal andere Bilder derselben Machart von mir sehr wohl hier unter SF eingeordnet sind. Ich sehe auch keinen Sinn darin, dieses Bild mit Harry Potter in Fanart-Ordner zu werfen, anstatt mit anderen Scifi-Bildern in den Science-Fiction-Ordner.

Bitte überdenkt die merkwürdige Entscheidung, dass ich dieses Bild in den Fanart-Ordner einpflegen soll, nachmal.

Grüße

UK
Reply
:iconandecaya:
Andecaya Featured By Owner Sep 15, 2020  Professional Digital Artist
Als die vorher akzeptiert wurden, hatte ich wenig Zeit mich um die genaue Herkunft der Bilder zu kümmern. Diese hier stammen nicht aus einer Welt, die du dir ausgedacht hast, sondern sind Fanwork. Sie beziehen sich auf das Star Trek Universum.
Was das ganze mit Harry Potter zu tun haben soll ist mir schleierhaft. Ich bin auch nicht unbedingt Potter fan, aber einen Fanbereich abzuwerten ist uncool.
Reply
:iconulimann644:
ulimann644 Featured By Owner Sep 16, 2020  Hobbyist General Artist
Hi
Habe ich einen Fan-Bereich "abgewertet", durch die berechtigte Frage, warum man ein Raumschiff mit Fantasy in einen Topf wirft ??? 8O
Ich bitte dich...
Nein, das ist mit irgendwie zu schräg. Ich werde NICHT ein Science-Fiction Bild (obwohl es einen Ordner für Science-Fiction gibt) in einem Fantasy-Ordner einreichen.
Da weiß ich was viel besseres: Ich werde hier GAR NICHTS mehr einreichen (und gepostetes wieder entfernen), denn an was soll man sich bei einer so undurchschaubaren Struktur halten. Das ist mir zu viel Stress und in meiner Freizeit brauche ich eins ganz zuletzt: Stress!
Grüße - und Bye.
Reply
:iconandecaya:
Andecaya Featured By Owner Sep 17, 2020  Professional Digital Artist
Fanart kommt davon, Fan von etwas zu sein. Daher kommt auch Fanfiction, wenn man über seine Lieblingsserie Stories schreibt, egal ob das Harry Potter oder Law and Order oder Star Trek ist.
Fanart umschreibt alles, was auf Welten oder Charakteren von größer bekannten Universen beruht, also nicht komplett selbst ausgedacht ist. Das hat NIX mit Fantasy zu tun. Deshalb wirst du in dem Ordner auch Star Wars kram finden.
Was du machst ist Fanart! Du machst Sachen zum Star Trek Universum, das bereits existiert und eine gewisse Reichweite hat, also Fans hat.
Und den Stress, den redest du dir aber selber ein. Du kannst dich wegen Sachen aufregen...
Reply
(1 Reply)
:iconmiguelofking:
MiguelofKing Featured By Owner Sep 1, 2020  Hobbyist Writer
The Dragon Studio: A difficult situation.Dear Watchers,I would like to use this journal to say that the situation with our group in Discord: Die Drachen Studio is a bit downhill.Especially my team colleagues:@Gohan0: has to do even much with some projects, only if these are to end, it can help us, but it took its time simply.@JaydenChrom: tried begging some of the artists to help us, but each of them he asked for money or think we should do it ourselves which sucks, then me and him had a fight, which made him leave the dragon studio and join other projects of his friends.@BandBSketches: Is our only beta-reader, but she also has her own problems, which I made her take a break, where critics who criticize my group said and claim that she will never come back and doesn't feel like it anymore, which really upset me.@red-dragon-x7: is our 2nd draughtsman but he also has his limits to one he makes orders from his clients and also has his work on the neck, which makes him take longer than usual to make the drawings, which led to the argument with me and some of my colleagues.And now for me, I have my own problems, because first of all I'm a solo and I'm more into solo projects, which I don't want I want to work with others, I tried one, but this one wanted to have this and that and wanted to be the leader of my group, he even said that I'm not capable of leading and this one was too control addicted and never wanted to admit his mistakes and wanted to be right, so I kicked him out of the group.Okay I'm kicking and threatening some which I regret very much and I'm trying my best to be a good leader, so I ask you all who wants to join the Dragon Studio, we have a DA group here and a Discord group.Discord: https://discord.gg/SGq5yCtDeviantArt group: https://www.deviantart.com/die-drachen-studio
Reply
:iconnharun:
Nharun Featured By Owner Feb 18, 2019  Hobbyist Digital Artist
Hallo ihr Lieben, ich habe zusammen mit einigen anderen ein Forum gestartet, dass dem Weltenbau gewidmet ist, wenn es euch interessiert, ihr Gleichgesinnte sucht oder einfach nur neugierig seid: wir würden uns über einen Besuch freuen: das-imaginarium.xobor.de
Reply
:iconnharun:
Nharun Featured By Owner Feb 25, 2019  Hobbyist Digital Artist
Ab heute sind wir unter www.das-imaginarium.de erreichbar!
Reply
:iconandecaya:
Andecaya Featured By Owner Feb 22, 2019  Professional Digital Artist
super Sache :)
Reply
Add a Comment: