G
literature

Geh und Horch [Ein interaktives Gedicht]

fantom125's avatar
By fantom125   |   Watch
4 9 202 (1 Today)
Published: August 18, 2016

>> AUF DIESER SEITE BEGINNT DIE WANDERUNG! <<
|| Bitte Kommentar beachten! ||


Sommer. Hitze. Wandertag.
Hast du den Rucksack schon gepackt?
Klar doch, der Auftrag ist erfüllt:
die Brote geschmiert, der Tee abgefüllt,
Obst, Karte, alles eingesackt.
Dein Lächeln: genauso, wie ich's mag!
Fahrkarte - hab ich. Wetter - sehr schön.
Die Uhr - ist gestellt. Zeit, nun zu gehn.
Die Kamera noch. Geputzte Schuh.
Also ich bin fertig jetzt. Und du?
Bist du auch so gespannt, was der Tag uns bringt?
So horch doch, wie heut alles klingt!


* Trippel - Trappel *
* Rums *
* Summ-Summ * Tock-Tock * Bing-Bong *
* Schmatz * Klick - Klack * Gluck-Gluck * Tirilü *
* Zizitt *
* Bim-Bam * Klitsch-Klatsch *
* Tick - Tack *

* Krach * Lärm *
* leise *
* stumm * still *

* schrillen * dröhnen *
* summen * zirpen * brummen * rauschen *
* klopfen * surren *
* lachen *
* schallen * knirschen * schwatzen * kratzen *
* knistern *

Recommended Literature
F
For I'm a graveyard lurker.
my veins are blue with restless wanting; your ghost fingers tugging at this untamed hair. stop loving me like that, darling, in nightmares- kissing the stars from my throat. if i can&rsquo;t have the sky, i will howl my laughter to the earth, planting a home in the dirt beneath my claws.
t
the ocean is polluted
the ocean is polluted and our children will be throat down baptized in its weightless mausoleum choke. staring at the rising tide swallowing the shore, swallowing the rivers, man sees himself reflected across the cerulean surface, remembers the tyrants past, given power so surging (the helpless destroyers), sees the giant lumbering to transplant him in an ecosystem generated for the mermen, the chemically inflated above the land where there is only hunger and cold, the leftover lineage of an animal that slit its own tongue and drank its belly full, desperate for the memory of blood.
R
Retraction of Chlorophyll
Longer nights, &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;and shorter days, Sinking towards the horizon, the sun stretches itself against pulsating veins &#150; retracting from margins to petiole to stems &#150; &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;unmasking &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;green &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#1
© 2016 - 2019 fantom125
Dresden, Germany, 2016

    GEH UND HORCH - EINE TOUR DURCH DIE GERÄUSCHE EINES WANDERTAGES

Dies ist ein weiteres Exemplar von meinen "Wandergedichten". Dieses Mal geht es um all die Geräusche, die an einem solchen Wandertag zu hören waren.  Und das waren ganz schön viele! Deshalb ist dieses Gedicht auch so lang geworden - 16 Strophen!!

Irgendwann kam mir dann die Idee, es zu unterteilen. Und so kann jeder selbst entscheiden, welches Geräusch er als nächstes entdecken will. Insofern hat der Titel (der ein wenig mit der volkstümlichen Bezeichnung für die Stasi = "VEB Horch und Guck" spielt) eine dreifache Bedeutung: Erstmal bin ich losgegangen und habe meine Lauscher aufgestellt, jetzt kann der Leser selbst seinen Weg wählen und das nacherleben, indem er auf irgendeinen Link geht, und als drittes sollte jeder tatsächlich rausgehen und nachprüfen, ob ich die Geräusche auch gut beschrieben habe!-)

Hinweise:
1. Alle Worte in der "Geräuschewolke" tauchen irgendwann in den Strophen auf. Manchmal sind sogar mehrere Geräusche in einer Strophe!
2. Damit es nicht zu einfach wird, kann man nicht von jeder Strophe zu allen anderen Geräuschen, sondern nur zu einigen ausgewählten. Die Wolke an sich bleibt immer gleich.


=> Ich wünsche allen den größtmöglichen Spaß beim Wandern!-)

Vielen Dank für die Anregung dazu und viele Grüße gehen an :iconretsamys: Ret Samys! Dort gibt es mein Vorbild zu entdecken:  Das Labyrinth
Recommended Literature
F
For I'm a graveyard lurker.
my veins are blue with restless wanting; your ghost fingers tugging at this untamed hair. stop loving me like that, darling, in nightmares- kissing the stars from my throat. if i can&rsquo;t have the sky, i will howl my laughter to the earth, planting a home in the dirt beneath my claws.
t
the ocean is polluted
the ocean is polluted and our children will be throat down baptized in its weightless mausoleum choke. staring at the rising tide swallowing the shore, swallowing the rivers, man sees himself reflected across the cerulean surface, remembers the tyrants past, given power so surging (the helpless destroyers), sees the giant lumbering to transplant him in an ecosystem generated for the mermen, the chemically inflated above the land where there is only hunger and cold, the leftover lineage of an animal that slit its own tongue and drank its belly full, desperate for the memory of blood.
R
Retraction of Chlorophyll
Longer nights, &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;and shorter days, Sinking towards the horizon, the sun stretches itself against pulsating veins &#150; retracting from margins to petiole to stems &#150; &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;unmasking &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;green &#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#1
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Sign In
Comments (9)
AngelDemon678's avatar
Großartiger Anfang! Ich mochte, wie es fließt!

Ich bin mir nicht sicher warum es, in diesem Ordner ist, aber es eine schöne Arbeit ist!
Reply  ·  
fantom125's avatar
Danke! (Apropos fließen: mir ist auch schon aufgefallen, dass gar kein Bächlein vorbeiplätchert - aber ev. ergänze ich das später mal. Das ist ja auch ein Vorteil dieser Konstruktion!-)

Von welchem Ordner sprichst du? Das Gedicht ist mittlerweile - dank eines guten Freundes & Fans - bei so vielen Gruppen aufgetaucht, das ich nicht weiß, wo du es gefunden hast!-)


EDITED: Hells, I saw you're from Iceland! So I do think German isn't your mother tongue, is it? So -  was my (interactive) poem difficult to read? How and where did you find it, in which group maybe? You could also answer in English, if that's easier for you! Thanks for visiting, and big thanks for your kind comment!-)
Reply  ·  
AngelDemon678's avatar
AngelDemon678|Hobbyist Writer
Yes, German is my mother's language, and she taught me when we lived in Germany! It was a very good read, and I realised after I posted the comment it was meant to be interactive. I'm pretty bad at realising that kind of stuff! It wasn't difficult for me at least, and I really liked it!
Reply  ·  
fantom125's avatar
Jetzt ist das Gedicht freigegeben - und nicht mehr in den Scraps versteckt!-)

Wer schafft es als erster bis zum Schluss der Wanderung?

Wo ist der?-))
Reply  ·  
RetSamys's avatar
RetSamys|Hobbyist General Artist
OK, das ist der Start, aber er ist noch in den Scraps, deswegen gehe ich davon aus, dass ich mich nicht verzählt habe und bis jetzt nur 4 Strophen veröffentlicht sind. Ich war so kurz davor, es in ein paar Gruppen zu schicken, aber in die :+fav: Favouriten kann ich es ja schonmal reinmachen (heißt ja nicht umsonst "Sammlung der schönen Dinge")!

Ich habe mich herumgeklickt. Am Anfang war ich ein wenig verwirrt, warum der Start als einziger nicht von den anderen Strophen aus erreichbar ist, aber jetzt ergibt es einen Sinn: Hier ist keine Onomatopoesie drin. Das, und natürlich gibt die Geschichte anders keinen Sinn. Zum... "Hauptbahnhof" kommt man schon öfter hin. Und der ist, finde ich, sehr gut gelungen.

Ich mag den Rhytmus und die Reime (ein, zwei unreine Reime sind ja völlig OK) - gut, das Reimschema ist etwas unregelmäßig, aber da drücke ich ohne weiteres ein Auge zu. Es lässt sich sehr leicht lesen, als ob man Stück für Stück zur nächsten Station gelangt.

Mit Blick auf die Geräusche-Wolke freue ich mich auf den Rest, vor allem, weil alles so schön kohärent ist und teilweise in eine unerwartete Richtung geht.
Reply  ·  
fantom125's avatar
Ja, da hast du gut beobachtet - ich bin (noch lange) nicht fertig, deshalb ist noch alles Scraps. Ich dachte, hier kann ich es noch ein wenig verstecken! :D Die Strophen an sich sind alle so weit, jetzt wird demnächst alles fleißig kopiert, der Hauptteil mit den Verlinkungen etc. dauert dann wohl am längsten ... die Verlinkungen bisher sind nur Momentaufnahmen, da habe ich zumindest den Plan, erstmal alle in die Geräusche-Wolke zu übernehmen und dann irgendwie nach Lust und Laune und ev. neuen Ideen teilweise von einigen Seiten wieder zu löschen.

Aber ich glaube schon, dass ich das in dieser Woche hinbekommen sollte!
Wenn, dann geht's natürlich raus aus den Scraps, und dann melde ich mich!-)

(PS: Hast du das eigentlich von dir aus entdeckt oder hat dA schon gemeldet, dass ich dich hier vermerkt habe?-)
Reply  ·  
RetSamys's avatar
RetSamys|Hobbyist General Artist
Danke für's taggen, dadurch habe ich sofort die Nachricht bekommen (jetzt auch für die anderen).

Die ganze Struktur fertigzustellen ist echt ein bisschen zeitaufwendig.

:-o Löschen!? :-o
Reply  ·  
fantom125's avatar
ES IST FERTIG!!!!

====>>>   Geh und Horch!-)
Reply  ·  
anonymous's avatar
Join the community to add your comment. Already a deviant? Sign In
©2019 DeviantArt
All Rights reserved